Kater am Morgen? Nicht mit Strongg.com!


Wenn euch mal wieder so richtig die Partylaune gepackt hat, bringt es nichts sich mit dem schlechten Gewissen, dass alles in einem fiesen Kater enden könnte, auseinanderzusetzen. Stürzt euch einfach ins Vergnügen. Natürlich möchten wir keinen dazu ermutigen, über den Durst hinweg zu trinken (KENNT EURE LIMITS!). Dennoch möchten wir euch helfen und euch beraten, wie ihr einen Kater schnellstens wieder los werdet. Hier sind unsere Tipps, wie der Morgen nach der Party angenehmer wird.

Zum Grundlegenden Verständnis

Zuerst einmal solltet ihr wissen wie so ein Kater überhaupt entsteht und warum ihr morgens solche Kopfschmerzen habt. Zum Abbau des Alkohols braucht der Körper viel Energie und vor allem Wasser. Er versucht das Gift aus dem Organismus zu spülen und verdünnt den Alkohol soweit es eben geht. Da vor allem beim Schlaf alle anderen Energiefresser des Körpers praktisch keine Ressourcen benötigen, kann sich euer Körper also voll auf den Abbau des Alkohols konzentrieren. Mit allen erdenklichen Folgen. Vor allem der Flüssigkeitsmangel ist problematisch.

Unsere Tipps für den Kater am Morgen
Ganz wichtig: Viel Trinken. Das ist das A und O. Führt eurem Körper viel Flüssigkeit zu. Aspirin ist auf den ersten Blick vielleicht eine Lösung und bekämpft die Symptome, aber nicht die Ursache eurer Schmerzen. Nehmt entweder stilles Mineralwasser oder leichte Tees zu euch, um euren Flüssigkeitshaushalt wieder auf ein normales Level zu bringen. Ist euch noch übel, oder habt ihr euch am Abend übergeben solltet ihr ohnehin erstmal für genügend Wasser im Körper sorgen. Sobald ihr das Gefühl habt etwas essen zu können, solltet ihr magenschonende Kost zu euch nehmen. Hier haben sich Laugengebäcke mit Salz bewährt. Diese sind fettarm und füllen eure Mineralienspeicher wieder auf.

Das Katerfrühstück
Wenn ihr wieder einigermaßen Fit seid, könnt ihr euch der richtigen Nahrungsaufnahme widmen. Gegessen werden darf, was schmeckt. Besonders beliebt sind salzige oder saure Lebensmittel wie Gurken oder Rollmops. Gut machen sich leichte Schnitten wie beispielsweise Knäckebrot mit körnigem Frischkäse. Außerdem könnt ihr Obstsorten mit wenig Säure genießen. Mangos oder Papayas bieten sich an. Denkt aber bitte auch hier daran, ausreichend zu trinken. In dieser Situation ist Espresso oder starker Kaffee ein guter Tipp. Das Koffein regt den Herzschlag an und belebt euren Kreislauf.

Fazit

Einem verantwortungsbewussten Menschen passiert es praktisch nie, dass er mal in die Situation eines Katers am Morgen kommt. Aber ihr wisst ja: “Unverhofft kommt oft!” Deshalb raten wir euch auch dazu, möglichst abwechslungsreich, aber nicht allzu fetthaltig zu essen. Eine ausgewogene Ernährung ist für den Körper schließlich wertvoller, als Junk-Food von der nächsten Tanke. Und nicht vergessen: Nicht ein Maß Bier, sondern Bier in Maßen ist das Entscheidende!

Habt ihr noch Tipps für unser Katerfrühstück? Was esst ihr gern am Morgen nach der Party? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Jeder eurer Kommentare ist uns 4 Strongg-Punkte wert. Kommentiert fleißig und sagt uns eure Meinung.

Videos

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in