Jetovator


Es gibt wohl nichts was es nicht gibt. Das Flyboard hat uns vor einer ganzen Weile schon in seinen Bann gezogen. Deswegen haben wir es auch getestet.

Nun haben wir aber von etwas Neuem erfahren. Der Jetovator ist ein neues Add-On welches auf dem gleich Prinzip basiert, wie das Flyboard. Und weil wir ziemlich heiß darauf sind, möchten wir euch das Gadget hier einmal präsentieren.

Airboard und Jetski in einem

Der Jetovator ist im Grunde genommen ein Airboard, welches in Motorradform daherkommt. Deswegen hinkt der Vergleich zu einem Jetski auch keineswegs. Im Gegenteil. Angetrieben wird das Gefährt über den Wasserdruck, welcher durch mehrere Düsen erzeugt wird. Es wird viel Wasser mit großem Druck hindurch gepumpt und lässt euch auf diese Weise über das Wasser schnellen.

Dazu benötigt ihr aber eben nicht nur den Jetovator, sondern noch eine zweite Person auf dem speziellen Jetski, welcher mit dem Jetovator verbunden ist. Dieser zweite Jetski beinhaltet nämlich die Pumpeneinheit, welche euch überhaupt erst das Erlebnis Jetovator ermöglicht. Er fördert nämlich die Menge Wasser die ihr braucht und leitet sie unter hohem Druck an euer Gefährt weiter.

Wo bekomme ich eine Fahrstunde mit dem Jetovator?
Zunächst muss man sagen, dass sich der Jetovator noch in der Entwicklungsphase befindet und noch kein Sereinreifes Modell vorhanden ist. Das macht das Teil ja auch so exotisch. Dennoch ist ein Einsatzgebiet überall dort denkbar, wo man auch Flyboarden kann. Da die Antriebseinheit die gleiche ist, dürfte es lediglich auf einen Tausch von Board zu Bike hinauslaufen.

Was kostet es mit dem Jetobvator abzuheben?
Das ist leider nicht bekannt. Nimmt man sich aber das Flyboarding als Maßstab zu Hilfe, sollte der Spaß wohl nicht teurer sein als circa 80 Euro. Das klärt zwar leider noch nicht wo man mit dem Jetovator abeheben kann, ist aber zumindest schon mal ein ganz guter Preis.

Fazit

Puh. Jetovator, Ja oder Nein? Wir sind bei diesem Gadget geteilter Meinung. Klar ist es sehr interessant mal in das Feeling eines schwebenden Motorrads zu kommen und in Star-Wars-Manier durch die Gegend zu düsen.

Trotzdem müssen wir dem Gadget ein wenig Einfallsarmut attestieren. Immerhin ist der Jetovator ein Flyboard in Jetskiform. Da drängt sich uns die Frage auf: “Wenn ich Jetski fahren will, wozu brauche ich das Teil denn noch?” Aber auch wenn unsere Meinung über den Jetovator recht gespalten ist, sind wir dennoch gespannt auf das Gerät und wollen es einmal selbst ausprobieren. Spaß macht es bestimmt.

Was denkt ihr über den Jetovator? Revolution des Flyboards oder nur Jetski-Klon? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Jeder eurer Kommentare ist uns 4 Strongg-Punkte wert. Kommentiert fleißig und sagt uns eure Meinung.

Videos

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in