JayTech Brillenkamera DL 1217 im Test


Es ist schon cool, wie in einem Agentenfilm durch die Gegend zu schleichen und ganz nebenbei filmen zu können. Aber nicht nur beim spazieren gehen macht eine Kamerabrille Sinn, sondern auch bei euren Actionsports, da sie genau euren Blickwinkel aufnimmt. Wir haben uns hier mal ein günstiges Modell aus dem Hause JayTech zur Brust genommen. Ob sie wirklich etwas taugt oder nicht mehr als nur ein Spielzeug ist erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Aufbau

Der Aufbau der Brille ist recht einfach gestaltet. Die Brille sieht aus wie eine schwarze Fahrradbrille mit dicken Bügeln. Hier sind nämlich auf der einen Seite der Akku und auf der anderen Seite die Bedieneinheit untergebracht. In der Mitte der Brille ist im Nasensteg die Kamera eingelassen. Die Bedieneinheit kommt mit lediglich 2 Knöpfen (Start/Stop und An/Aus) und einem RESET-Button aus. Desweiteren gibt es einen Mini-USB-Anschluss und einen Micro-SD Kartenschacht

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Funktionsweise
Die Funktionsweise ist erfreulich simpel. An/Ausschalter gedrückt halten und die Brille startet. Die Videoaufnahme beginnt man mit dem Start/Stoppknopf. Möchte man lediglich ein Foto aufnehmen, reicht ein kurzer Druck auf den An/Ausknopf. Mehr Aufnahmemodi bringt die Kamera leider nicht mit.

Kosten
mit lediglich 35 € ist die JayTech DL 1217 aktuell sehr günstig zu haben. Die Preise schwanken aber stark. So war die Kamera bei Markteinführung um 20 € teurer. Wir haben sie für ca. 40 € erworben.

Beschaffbarkeit
Die Beschaffbarkeit der Brille lässt keine Wünsche offen. So ist sie beispielsweise bei Amazon bestellbar und sogar hin und wieder im örtlichen Discounter zu haben.

Handhabung
Bei der Handhabung hat JayTech leider etwas geschlampt. Vielerorts im Internet liest man, dass die Brille nicht anzeigt ob sie voll geladen ist oder nicht. Das ist uns auch passiert. Nach etwa 24 Stunden an der Steckdose zeigt sie immer noch keinen vollen Akku an. den mitgelieferten Netzsstecker haben wir auch nicht verwendet, da diese nicht in der Steckdose gehalten hat. Aus unerklärlichen Gründen kam die Kamera bei uns auch ohne Betriebsanleitung an. Wie sich herauststellen sollte war das aber nicht so tragisch, denn diese gibt es beim Hersteller kostenlos zum Download. Ein Riesennachteil der Brille ist folgender: Sie zeichnet Videos ausschließlich im .avi-Format auf. Das scheint im Hause JayTech ein verbreitetes Problem zu sein, denn in unserem Test der JayTech DVH108 ist uns das auch schon aufgefallen. Zum Problem wird das .avi-Format deshalb, weil es ein qualitativ sehr schlechter Dateicontainer für Videoformate ist und wenig Raum für Verbesserungen lässt.

Preis/Leistung
Das Preis/Leistungsverhältnis stimmt bei der JayTech DL1217 unserer Meinung nach nicht, denn für das was die Brille bietet verlangt JayTech zuviel Geld. Lediglich 2 Aufnahmemodi ohne Einstellbarkeit der Qualität und mangelhaftes Zubehör verdienen fast das Prädikat “totaler Reinfall”. Zu erwähnen ist außerdem, dass die Tasche in der die Brille geliefert wurde an der Seite aufreißt. Das ist aber keineswegs die Folge von exzessiver Nutzung, sondern ein Materialfehler mit dem die Tasche bereits bei uns ankam.

Fazit

Wir haben bei der DL 1217 gemischte Gefühle. Wenngleich die Kamera recht günstig zu haben ist und mit einfacher Bedienung glänzt, bleibt die mangelhafte Verarbeitung und die nicht änderbare Aufzeichnung der Videos im .avi-Format. Auch das Zubehör lässt zu wünschen übrig. Stecker nicht nutzbar, Tasche wurde mit Materialfehlern geliefert und die Brille zeigt auch nicht an, ob der Akku voll ist oder nicht. Uns hat die JayTech Brillenkamera nicht überzeugt. Für gerade einmal 40 € mehr bekommt man ein Spritzwassergeschütztes  Markenprodukt mit voller Einstellbarkeit, Wechselgläsern, Top-Zubehör und ebenfalls simpler Bedienung aus dem Hause Rollei.

Hier noch ein Video über die JayTech DL1217

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in