ITCHY

ITCHY mit Ja als ob – Musikempfehlung

Unbezahlte Werbung: Über den Tellerrand zu schauen fällt oft schwer, die eigene Komfortzone verlassen ist oft nicht leichter. Nachdem sich die schwäbische Punkrock-Institution ITCHY seit mittlerweile 20 Jahren nicht nur für Punkrock ein Bein ausgerissen hat, sondern auch stets auf bewussten Umgang mit unserem Planeten plädiert, wagen einen entscheidenden Fortschritt und veröffentlichen ihr achtes Album “Ja als ob” auf Deutsch.

Während diesmal verschiedenste Musikstile charmant zusammengewürfelt wurden und man neben klassischen Punkrocksongs weit mehr als sonst über den musikalischen Tellerrand geblickt hat, fand die Band mit der neuen Sprache zusätzlich ein frisches Ventil, um ihrem Humor genauso freien Lauf zu lassen, wie gesellschaftskritischem Tiefgang und Textzeilen, in denen mit Sarkasmus, Charme und Haltung nur so um sich geworfen wird.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Grenzenlos flexibel dank einer Vertragslaufzeit von nur 1 Monat. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Ein Glück, dass der Sprachwechsel auf “Ja als ob” nicht musikalische Spießigkeit bewirkt, sondern eine neu entdeckte Frische, die auf dem Vorgänger “All We Know” bereits angekündigt wurde: Der Titelsong etwa gerät als Party-Kracher mit cleverem Hochkant-Handy-Musikvideo.

ITCHY: Mehrere Musikstile charmant zusammengewürfelt

“Nicht weg” dagegen macht mit schneidender Präzision darauf aufmerksam, dass der leider längst etablierte Rechtsruck in der Gesellschaft unser aller Widerstand benötigt. Viele Songs geraten ironisch gebrochen, aber mit todernstem Unterton.

ITCHYs spaßige Punkrock auf “Ja als ob” ist vielleicht genau die richtige Art und Weise, sich als Künstler in einer postfaktischen Zeit politisch zu äußern.

ITCHY-Videos bei YouTube

Wer jetzt Lust auf eine Hörprobe hat, der kann sich die Tracks bei Youtube reinziehen. Zu “Faust”, “Ja als ob” und “Gegen den Wind” sind bei YouTube nämlich Videos zu finden.

YouTube
Artikel Tipp:  Lappland: das Iglu Hotel

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

.. und wer nach dem Probehören jetzt Lust auf mehr bekommen hat, der kann sich ITCHY auch live anhören und zwar in den folgenden Städten, im Rahmen ihrer diesjjährigen Tour.

  • 19.03. Wiesbaden @ Schlachthof
  • 20.03. Köln @ Live Music Hall
  • 21.03. Hamburg @ Markthalle
  • 27.03. Dresden @ Beatpol
  • 28.03. Berlin @ Festsaal Kreuzberg
  • 03.04. Nürnberg @ Hirsch
  • 04.04. Prag (CZE) @ Rock Cafe
  • 17.04. München @ Backstage
  • 18.04. Wien (AT) @ Flex
  • 24.04. Zürich (CH) @ Dynamo
  • 25.04. Stuttgart @ LKA Longhorn

ITCHY – eure Meinung bitte!

Was haltet Ihr vom Sound der Band, gefällt euch die Musik? Kanntet Ihr die Jungs bereits oder habt Ihr bislang noch überhaupt nichts von ITCHY gehört? An dieser Stelle geht es wieder um eure Meinung. Wir würden uns riesig freuen, wenn Ihr euch die Zeit für einen Kommentar nehmen würdet!

Facebook: facebook.com/ITCHYofficial1/
Instagram: instagram.com/itchyofficial1/
YouTube: youtube.com/user/ItchyPoopzkidChannel

Bildquellen

Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!
Kategorien Freizeitaktivitäten
Avatar

über

Christian beschäftigt sich als angehender Musikjournalist nicht nur mit seinem Studium der Kulturwissenschaften in Koblenz, sondern ist vor allem in den alternativen Bereichen der Musik zu Hause - was einen breiten Musikgeschmack nicht ausschließt. Nach einigen Redaktionspraktika hat er nun auch Strongg für sich entdeckt und gibt euch dort regelmäßige neue Musiktipps. Dir gefällt Strongg.com? Dann unterstütze uns: Passe Deine Cookie Einstellungen an, damit wir Deine Besuche erfassen können. Danke für Deine Unterstützung #staystrongg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.