Irish Road Bowling – Traditionssport mit Kanonenkugeln


Unbezahlte Werbung: Irish Road Bowling ist uns hierzulande in ähnlicher Form als “Straßenboßeln” oder auch “Klootschieten” bekannt und vermutlich haben all diese Sportarten auch einen gemeinsamen historischen Ursprung. Dazu finden alle drei Sportarten an der frischen Luft statt und somit sind sie perfekt für das kommende Frühjahr geeignet.

Ursprung des Irish Road Bowlings

Wie so oft bei Volkssportarten, ist auch beim Irish Road Bowling der Ursprung nicht zweifelsfrei bestimmbar. Eine Geschichte verordnet die Entstehung des Sports ins 17. Jahrhundert, als Wilhelm III. von Oranien Irland besuchte und seine niederländischen Soldaten zum Zeitvertreib vermutlich das in den Niederlanden und Norddeutschland bekannte Klootschieten mit Kanonenkugeln spielten.

Werbung

Es soll zeitweise auch in England, Schottland und Nordamerika wesentlich weiter verbreitet gewesen sein. Heutzutage wird es vor allem in Cork und Armagh in Irland gespielt.

Aber auch international finden sich noch einige Organisationen wie zum Beispiel die West Virginia Irish Road Bowling Association und auch in Deutschland wird Irish Road Bowling angeboten.

Road Bowling
Irish Road Bowling auf einem alten Gemälde

Regeln und Spielablauf

Irish Road Bowling wird auch heute noch mit einer kleinen Kanonenkugel von 794 Gramm gespielt. Da sie aus Eisen besteht, lässt sie sich besonders leicht mit einem Metalldetektor wiederfinden, wenn sie mal vom Weg abgekommen ist. Es kann im Team oder Einzeln gespielt werden. Wichtig ist immer, dass die übrigen Teammitglieder und Teilnehmer das Ziel für den Werfer markieren und auch beobachten, wo die Kugel landet, damit sie schnell wiedergefunden wird.

Von dort, wo die Kugel zum Stillstand kam, muss dann als nächstes geworfen werden. Das Ziel ist es, mit möglichst wenig Würfen eine festgelegte Strecke zu schaffen. Früher wurde es auch gerne andersherum gespielt und mit einer begrenzten Anzahl an Würfen hat das Team mit der längeren Strecke gewonnen. Die richtige Wurftechnik erkennt man am besten in Videos.

Irish Road Bowling im Youtube-Video:

Irish Road Bowling vs. Boßeln

Bezogen auf den Amateursport besteht der wesentliche Unterschied zwischen Irish Road Bowling und dem Boßeln beim Material der Kugel. Während wir beim Irish Road Bowling mit der Eisenkugel spielen, wird beim Boßeln gewöhnlich ein Ball aus Kunststoff oder Gummi verwendet. Das ist natürlich wesentlich ungefährlicher und auch vorteilhafter für Kinder.

An der Verfügbarkeit von Kanonenkugeln sollte es allerdings nicht scheitern. Kugeln aus Eisen, die ca. 1kg wiegen, findet man zum Beispiel bei Amazon.com.

Mehr Informationen zum Irish Road Bowling findet ihr bei der Irish Road Bowling Association und der West Virginia Irish Road Bowling Association.

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in