Inselrodelbahn Bergen im Test


Inselrodelbahn Bergen

Die Inselrodelbahn in Bergen auf Rügen hat mit Ausnahme einiger, weniger Tage durchgehend geöffnet! Warum also bis zum Frühjahr warten, wenn man sich auch einfach warm anziehen kann… Nach einem kurzen Telefonat wurde uns bestätigt, dass die Rodelbahn auch bei Regen und Schnee befahrbar und geöffnet sei. In der Winterzeit ist die Bahn von 13 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet.

Parkmöglichkeiten gibt es direkt vor dem Gelände, das Parken ist dort kostenlos! Dank Website und Facebook konnten wir uns im Vorfeld genau informieren und sind so am Samstag gut vorbereitet dort hingefahren. Dank der Ausschilderung ist die Rodelbahn recht einfach zu finden gewesen. Die beiden Parkplätze vor der Rodelbahn waren fast leer, so konnten wir uns einen Parkplatz aussuchen!

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Preise und Leistung der Inselrodelbahn

Dann ging alles ganz schnell! Ausgestiegen, Treppe hoch, über den Parkplatz, durch das Tor auf das Gelände der Rodelbahn und los! Eine Fahrt kostet für einen Erwachsenen 2 Euro, für 10 Fahrten haben wir insgesamt 15 Euro bezahlt. Kinder bis 14 zahlen pro Fahrt 1,50, Kinder bis 3 fahren “frei” und Gruppen ab 15 Personen fahren für 1,50 bzw. 1 Euro pro Person. Nun zu der Rodelbahn selbst: die Rodelbahn hat eine Länge von über 700 Meter und einen Höhenunterschied von 27 Metern. Wer will, der kann richtig Gas geben und mit über 40 km/h durch 7 Steilkurven, über mehrere Jumps (Hügel), durch die Steilkurve und den Kreisel ins Ziel rauschen!

Unterwegs wird dann vom automatischen Blitzer noch ein Bild geschossen, selbstverständlich während man noch in voller Fahrt ist! Die Geschwindigkeit ist auch dem Foto übrigens auch zu sehen. Die Kosten für ein Bild sind mit 2 Euro auch durchaus bezahlbar! Der Geschwindigkeitsrekord der Bahn liegt laut dem Betreiber bei 49,30 km/h. Diesen haben wir nicht annähernd knacken können. Keiner unseres Teams hat die 42,12 km/h überschritten. Auch ein Versuch mit 2 Fahrern in einem Bob half uns nicht den Tagesrekord von ca. 45 km/h zu knacken. Vielleicht hätten wir uns ein bisschen windschnittiger in die Kurven legen sollen oder wie beim Bob fahren einige Meter Anlauf nehmen sollen. Angenehm war übrigens auch der Rücktransport, im Ziel angekommen muss man nicht etwa aufstehen und den Hügel wieder hoch laufen, sondern man bleibt sitzen und wird automatisch hoch gezogen!

Das Personal war sehr freundlich, die Bahn und das Umfeld machten einen sehr gepflegten Eindruck. Auch der Zustand der Rodel bzw. Bobs war in Ordnung. Vorort gibt es eine öffentliche Toilette, kostenlose Parkplätze und einen kleinen Imbiss. Zuschauer haben außerdem die Möglichkeit den Fahrern von einer Terrasse aus zuzuschauen. Sitzmöglichkeiten sind auch vorhanden. Bilder der Anlage, sowie der Rodelbahn selbst und viele weitere Informationen sind übrigens auf der Website der Rodelbahn zu finden. Wer lieber bei Facebook vorbeischauen möchte, der kann auch die Facebook Seite der Rodelbahn besuchen.

Fazit zum Besuch der Inselrodelbahn
Das Preis-/Leistungsverhältnis ist sehr gut! Die Rodelbahn in Bergen auf Rügen ist leicht zu finden, kostenlose Parkplätze, sowie eine öffentliche Toilette gibt es direkt vor der Anlage. Mit 2 Euro pro Fahrt für einen Erwachsenen, ist das Rodeln auf der Rodelbahn ein wirklich günstiges Vergnügen! Wer Adrenalin mag, der wird hier fündig werden (Bahnrekord fast 50 km/h). Wer es lieber gemütlich mag, der kann ebenso mit 5 km/h die Strecke ganz gemütlich herunter fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in