HUVr – Es ist soweit…


Endlich! Endlich ist es soweit! Das Hoverboard aus “Zurück in die Zukunft II” ist Realität geworden. Zumindest wenn es nach ein paar Studenten vom MIT (Massachuesettes Institute of Technology) geht. Sie haben ein Board entworfen, welches in der Form und den Flugeigenschaften denen des Hoverboards von Marty McFly ähneln soll. Ob das wirklich klappt und wie das Gerät funktioniert, ist noch nicht ganz klar. Aber es gibt ein paar beeindruckende Videos dazu, die hoffen lassen, dass es bald einen Release zu feiern gibt.

Wie funktioniert das HUVr?

In einem der Videos ist von Magneten die Rede. Es ist also vorstellbar, dass das HUVr ein starkes magnetisches Feld erzeugt, welches den Fahrer in der Luft hält. Ansonsten ist von der Technologie nicht viel bekannt. Leider lassen die Videos auch vermuten, dass das Ganze ein Fake ist. So haben sich bereits einige Leute mit den Videos von HUVr auseinandergesetzt und viele Ungereimtheiten festgestellt. Ihr findet die HUVr-Videos weiter unten in diesem Beitrag. Dort haben wir euch auch ein Video verlinkt, welches beweisen soll, dass das HUVr ein Fake ist.

Was kostet das Hoverboard?
Darüber haben sich die Teammitglieder des HUVr-Projekts noch nicht geäußert. In den Projektvideos ist allerdings die Rede davon, das Board massentauglich und allen interessierten Menschen zugänglich zu machen. Ob sich das Vorhaben als wahrheitsgemäß herausstellt, wird sich mit dem Release zeigen. Dieses ist übrigens für Dezember diesen Jahres angesetzt. Ihr seht das, wenn ihr euch auf die Website des Projekts klickt und oben rechts in die Ecke schaut. Dort findet ihr die Anzeige der Zeitmaschine aus “Zurück in die Zukunft”, die eindeutig als Destination den Dezember 2014 anzeigt.

Und wo bekomme ich so ein fliegendes Brett??
Auch dazu gibt es noch keine genauen Angaben. Sobald es etwas neues gibt, berichten wir darüber. Schließlich wollen wir auch mal mit einem Hoverboard durch die Gegend heizen.

Fazit zum HUVr

Es gibt bei dieser Geschichte einfach noch zu viele Ungereimtheiten. Wir sind skeptisch, ob es wirklich existiert und im Dezember auf den Markt kommt. Aber die Vorstellung wäre einfach phänomenal. Mit einem Hoverboard durch die City zu cruisen, egal welcher Belag und egal wo lang wäre einfach super. Wir sind gespannt und berichten über Neuigkeiten. In der Zwischenzeit könnt ihr uns in den Kommentaren ja mal eure Meinung zu dem Thema hinterlassen. Haltet ihr das HUVr für ein Hirngespinst oder steckt vielleicht wirklich ein echtes Projekt dahinter? Immerhin hat das MIT schon einiges an klugen Köpfen hervorgebracht. Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Videos

Comments 7

  1. Inzwischen gibts ja wirklich ein funktionierendes von Lexus. Allerdings nur auf Magnetschienen. Ich denke da ist noch viel Luft da und irgendwann funktioniert es

  2. wahrscheinlich ist die einzige Möglichkeit ein Luftkissen-Prinzip zu entwickeln – alles andere magnetische ist wohl nicht umsetzbar – außer die Erde entwickelt sich zu einem Metall-Ball 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in