Holz hacken als Fitness Training – einfach mal drauf hauen


Holz hacken als Fitness Training

Nachdem ich bereits letztes Jahr immer mal wieder meinem Nachbarn beim Holz hacken geholfen habe, euch vom Fitnesspotenzial des Holz hacken’s berichtet habe, wollte ich es jetzt auch mal in Angriff nehmen.

Eine eigene Axt habe ich mir kurzerhand im Baumarkt besorgt, dort bekam ich auf Nachfrage hin sogar den Amazon-Preis und einen zusätzlichen Rabatt oben drauf. Danach holte ich mir noch die Unterstützung vom Nachbarn, schließlich brauchte ich ja etwas Holz zum “hacken” und schon machte ich mich ans Werk.

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Holz hacken als Fitness Training – gar nicht so anstrengend

Vielleicht lag es daran, dass ich inzwischen einiges an Muskeln und Kondition aufgebaut habe oder die Axt ist einfach besonders gut. Auf jeden Fall fiel es mir ziemlich leicht das Holz zu hacken. Nach einer kurzen Weile hatte ich bereits zahlreiche Holzscheite gehackt, doch das Gefühl von Anstrengung blieb aus. So machte ich noch eine Weile weiter..

Holz hacken als Fitness Training – eine coole Sache..

Vielleicht klingt es komisch, aber ich hatte richtig Spaß bei meiner kleinen, spontanen Holz-hack-Session. Es gibt nun ein Problem an der ganzen Sache, ich habe selbst keinen Kamin oder Ofen, benötige daher dementsprechend auch kein Holz. Jetzt muss ich mir dringend überlegen, wo ich in Zukunft Holz zum hacken herbekommen werde. Das Problem ist nämlich, dass meine Nachbarn sich das Holz für ihre Öfen alle schon fertig gehackt liefern lassen.

Holz hacken ohne Ofen oder Kamin?

Brennholz
Holz hacken ohne Kamin?

Da ich wirklich viel Spaß beim Holz hacken habe, überlege ich aktuell schon, ob ich mir nicht einfach selbst Holz zum hacken liefern lasse.

Das Problem ist nur, was soll ich anschließend mit dem ganzen Holz anstellen?

Verkaufen oder Lagerfeuer machen? Klingt beides nicht so ansprechend. Vielleicht finde ich ja auch irgendwo in der Region einen Anbieter, bei dem ich vor Ort austoben kann.

Ich denke das werde ich die Woche mal versuchen herauszufinden. Möglicherweise gibt es ja wirklich einen Anbieter, der mich Holz hacken lässt!

Notfall Plan – Weihnachtsbaum schlagen

Letztes Jahr habe ich bereits ausprobiert wie es ist, einen Weihnachtsbaum zu schlagen. Hierzu fuhr ich raus auf’s Land und schlug bzw. fällte mit einer Säge einen richtig großen Weihnachtsbaum. Der Weihnachtsbaum wurde später übrigens gespendet!

Die Aktion war ziemlich anstrengend und wer weiß, vielleicht kann ich es ja dieses Jahr mit meiner Axt wiederholen? Das wäre auch noch eine Anfrage wert!

Comments 1

  1. Hier im Sauerland haben wir eine ganze Menge Forstwirtschaft.
    Einen kleineren Forstwirt zu finden, der dich zum Vergnügen Holz spalten lässt wäre ein leichtes.

    Alternativ könntest du bei einem Landschaftsbau -Unternehmen mal anfragen. Jedes Jahr werden Land auf Land ab zig Bäume gefällt und zerlegt. Da sollte ebenfalls einiges an Arbeit anfallen.

    Ich selbst hab es mal als Ferienjob gemacht (allerdings inklusive stapeln/liefern/schichten) und kann nur bedingt verstehen, warum man Spaß daran hat.
    Aber wie üblich ist es wohl der Unterschied etwas zu machen, “weil man es will” vs. “weil man es muss”
    Ich hab es jedenfalls als Knochejob in Erinnerung und mochte die einseitige Belastung auf Dauer gar nicht…

    Was übrigens auch einen riesen Unterschied mach, ist die Holzart. Privat haben wir vor ein paar Jahren eine Buche im garten zerlegt und dabei war jedes Spalten des jungen Holzes eine enorme Kraftanstrngung mit Spaltkeil un Hammer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in