Haustier Kamera


Haustier Kamera Test
Wir haben eine Haustier Kamera für euch getestet!

Der erste Versuch die Haustier Kamera zu testen ist leider fehlgeschlagen, darum haben wir es nun erneut probieren wollen. Nachdem wir einen Ersatz bestellt hatten und dieser nun geliefert worden ist, konnten wir es jetzt endlich erneut probieren!

Unser Tester (ein Jack Russel namens Napoleon) hatte keine Probleme mit der Anbringung oder dem Tragen der Haustier Kamera. Ob es sinnvoll ist die Haustier Kamera zu verwenden hängt vom Tier ab. Wir haben ziemlich schnell feststellen müssen, das ein kurzbeiniger Jack Russell nicht für die Verwendung der Haustier Kamera geeignet ist. Unser Video zeigt die Ergebnisse der Filmversuche..

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Video Qualität der Haustier Kamera

Was die Video Qualität betrifft waren wir richtig überrascht! Wir haben ja vieles erwartet, aber dieses Ergebnis nicht. Die Videos stocken nicht und sind nicht verpixelt. Nur irgendwie fehlte uns der Ton. Da die Kamera auch als “Action Cam” betitelt wird, hätten wir schon erwartet, dass man in irgendeiner Form eine Tonaufnahme bekommt.

Unser Tester Napoleon ist einfach zu klein bzw. hat zu kurze Beine. Ist Napoleon in Bewegung wackelt die Kamera hin und her. Bei größeren Tieren wird dies ggf. ein kleineres bzw. überbaupt kein Problem sein.

Kamera & Haustier, Haustier & Kamera
Die Kamera ist vom Gewicht und den Maßen her klein und war daher kein Hindernis für Napoleon. Alles in allem schien er auch keinerlei Berührungsängste zu haben. Neben den heftigen Bewegungen, welche die Haustier Kamera bei seinen Sprints mit machen musste, war ein weiteres Problem, dass die Kamera quasi permanent nach unten klappte. Wir halfen uns daher mit einem Haargummi, dieses befestigten wir an der Kamera und am Halsband. Nach dieser kleinen Modifizierung gab es keinerlei Probleme mehr.

Nachtrag: Henry wies mich später darauf hin, dass man den Clip der Haustier Kamera auch einfach hätte umdrehen können. Auf diese Weise wäre das Gummiband überflüssig gewesen!

Getestet haben wir die Videofunktion, zur Verfügung steht darüber hinaus noch eine Fotofunktion und eine Intervall-Fotofunktion. Die Fotofunktion ist für die Haustiere selbst weniger relevant, diese kann genutzt werden, wenn die Kamera z.B. als Action Cam genutzt werden soll. Die Intervall Funktion hingegen kann auch durchaus für Haustiere interessant sein. Mit der Intervall-Funktion werden alle 1, 3, 5, 10 oder 15 Minuten Bilder gemacht. Dies könnte besonders bei freilaufenden Tieren interessant sein!

Wie man die Haustier Kamera nun jedoch so an einen bzw. seinem Haustier befestigt, dass diese wackelfreie Aufnahmen macht, haben wir bisher noch nicht herausfinden können. Vielleicht hilft tatsächlich die Größe des Haustiers. Alternativ kann die Kamera auch als Action Cam verwendet werden, z.B. im Wasser (die Kamera ist bis zu 3 Meter Wasserdicht).

Technisches: die Haustier Kamera

Die Kamera macht einen etwas altbackenen Eindruck und verfügt über lediglich 3 Knöpfe. Deren Funktion erklärt die beiliegende deutsche Bedienungsanleitung. Viel kann man nicht falsch machen. Die Kamera kann Videos aufnehmen (.avi, 640 x 480, 30 FPS), Bilder machen (.jpg, 640 x 480), sowie Bilder im Intervall von X Minuten machen.

Als Speichermedium wird eine microSD Karte verwendet (bis 16 GB). Die Akku Laufzeit wird mit bis zu 2 Stunden Video bzw., alternativ mit bis zu 1.000 Bilder angegeben. Ein USB Kabel zum Laden der Haustier Kamera wird mitgeliefert, allerdings muss die Kamera zum Laden und zum Austausch der Speicherkarte unten aufgeschraubt werden. Ein Schraubenzieher liegt der Kamera bei, jedoch empfanden wir es als ziemlich umständlich die Kamera immer erst aufschrauben zu müssen.

Die Kamera ist außerdem Wasserdicht (bis 3 Meter) und Stoßfest (bis 1 Meter). Im Lieferumfang sind neben der Kamera, dem Schraubenzieher und Ersatzschrauben auch noch eine Handschlaufe, ein Befestigungsclip, eine deutsche Anleitung und ein USB Ladekabel enthalten.

Die Haustier Kamera kann man für 36,90 Euro im Internet kaufen.

Nachtrag: aufgrund der sehr wackeligen Ergebnisse, welche unser Hund “Napoleon” bei seinem Haustier Kamera Test erzielte, werden wir die Haustier Kamera nun noch von einer freilaufenden Katze ausprobieren lassen.

Comments 2

  1. Hört sich ja schon sehr interessant an. Würde mich mal interessieren, wie das Testen bei einer freilaufenden Katze funktioniert hat. Kann man dazu hier bei Euch noch mehr lesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in