Zeitraffer mit der GoPro


Sonnenbrille mit Action Cam

Einen Zeitraffer mit der GoPro zu erstellen ist gar nicht so schwer. Dafür gibt es nämlich mehrere recht einfache Möglichkeiten. Die Resultate die sich mit einem Zeitraffer erzeugen lassen sind oft bombastisch. Den kompletten Nachthimmel und das Wandern der Sterne vom Abendrot bis zum Morgengrauen oder ein kompletter Tag am Strand mit den Freunden oder beim surfen. Auch das Wachsen einer Pflanze ist sehr schön anzusehen. Wie ihr gute Zeitrafferaufnahmen hinbekommt wollen wir euch hier in unserem kleinen Tutorial näher bringen.

Was muss ich machen?

Nur noch mal kurz zur Erklärung: Zeitrafferfilme sind aneinander gehängte Fotos, die im Zusammenhang abgespielt einen Film ergeben, der aussieht als würde man ihn vorspulen (Für alle Nicht-VHS-Kids da draußen: Man lässt ihn schneller laufen). Im Grunde genommen gibt es dafür 2 gute Möglichkeiten. Zum einen und das stellt auch die etwas kompliziertere Möglichkeit dar, kannst du die Zeiten zwischen den einzelnen Bildern messen und in genauen Abständen immer wieder auf den Auslöser drücken. Methode Nummer 2 wäre, dass du direkt im GoPro-Menü de Timelapse-Modus aktivierst. Dann musst du allerdings die Bildwiederholungsrate noch einstellen.

Welche Methode ist besser?
Leider gibt es da keine genauen Regeln. Als Grundsaztz kannst du aber folgendes beherzigen: Du solltest das was du als Zeitraffer haben willst genau überdenken. Denn jede Fotokadenz übt mit unterschiedlicher Wiederholrate verschiedene Effekte auf das spätere Video aus. Vor allem in Verbindung mit langen Auslösezeiten lässt sich so etwas sehr Einzigartiges kreieren. Nehemn wir als Beispiel den Sternenhimmel. Die Sterne ziehen nur recht langsam am nächtlichen Himmel entlang, was es unnötig macht alle 5 Sekunden ein Bild zuschießen. Normal abgespielt lässt sich kaum erkennen wohin die Sterne gewandert sind. Hier empfiehlt es sich, größere Abstände zwischen den Fotos zu wählen. Anders als bei einem Strandtag. Da, wo ohnehin schon viel passiert, kann man auch mal kürzere Abstände wählen, da sonst keine Bewegung mehr auf den Videos zu erkennen ist. Alle Personen oder Geschehnisse erscheinen nur noch im Bruchteil einer Sekunde auf dem Screen und sind dann auch schon wieder verschwunden. Das macht es dem Betrachter schwer zu erkennen worum es geht.

Gibt es noch weitere Möglichkeiten Zeitrafferaufnahmen zu erstellen?
Ja die gibt es tatsächlich. Softwareseitig lässt sich auch noch einiges machen. Dazu sind aber meist teure Programme notwendig und die Filmarbeit bleibt trotzdem. Da bleibt ihr besser bei der Aufzeichnung direkt.

Was könnt ihr mir empfehlen?

Das hängt davon ab, was du filmen möchtest. Viele der Filmmacher die mit Zeitrafferaufnahmen arbeiten, haben jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet und wissen genau welche Einstellung sie für welche Aktivität brauchen. Wir können dir raten dich erst einmal auf die Einstellungen deiner Actioncam zu beschränken. Meist reichen die vorgewählten Settings für den Hausgebrauch aus, um tolle Aufnahmen zu bekommen. Sieh dir einfach mal die Videos in unserer Videorubrik an. Dort findest du sicher noch ein paar hilfreiche Tipps.

Habt ihr schon einmal eine Zeitrafferaufnahme gemacht und wenn ja, mit welchen Einstellungen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Jeder eurer Kommentare ist uns 4 Strongg-Punkte wert. Kommentiert fleißig und sagt uns eure Meinung.

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in