GoPro Hero3+ Black Edition Test


Die GoPro Hero3+? Kam nicht gerade erst die Hero3 Reihe auf den Markt? Der Branchenriese GoPro hat ganz schön Gas gegeben was die Entwicklung neuer Action Cam Modelle betrifft. Die neuen Modelle von GoPro werden unter dem Namen Hero3+ angeboten. Doch was genau ist eigentlich neu, was kann man da noch besser machen? Fangen wir mit den offensichtlichen Dingen an. Die neue GoPro Hero3+ Black Edition ist 20 % kleiner und leichter. Außerdem wirbt der Hersteller mit einer verbesserten Bildqualität. Dann ist da noch SuperView, ein neuer Videomodus, der noch “weitere” Aufnahmen machen soll.

Ausserdem gibt es da noch den neuen Auto Low Light Modus, dieser soll für bessere Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen sorgen. Auch die Akkulaufzeit soll um 30% verbessert worden sein, die Wi-Fi Verbindung soll jetzt 4x schneller sein und die Hero3+ hat auch eine neue, schärfere Linse verpasst bekommen.

Lieferumfang

  • Wasserdichtes Kameragehäuse (bis 40m)
  • Wi-Fi Remote Fernbedienung
  • Adapterfuß
  • Schnellverschluss in J-Ausführung
  • Gerade 3M Klebebefestigung
  • Gebogene 3M Klebebefestigung
  • Drei-Weg Gelenkausleger
  • Akku
  • Mini USB Kabel
  • Aufkleber

Was ich persönlich schade finde ist, dass GoPro sich kein Beispiel an Actionpro genommen hat. Die Action Cams von GoPro haben es preislich schon in sich, da wäre ein bisschen mehr Zubehör schon wünschenswert. Dann wiederum ist bei der Black Edition die Fernbedienung mit dabei, dies ist bei der Actionpro X7 nicht der Fall.

GoPro Hero3+ Black Edition Übersicht

  • Protune Bildsteuerung
  • Automatischer und manueller Weißabgleich
  • verbesserte Schwachlichtperformance
  • Wi-Fi, App und Fernbedienung verfügbar
  • Videoaufnahme mit LOOP Funktion
  • Standfoto, Serienbilder, Zeitraffer
  • Extra Serienbildfunktion
  • Video und Foto gleichzeitig

Technische Details der GoPro Hero3+ Black Edition

  • Sensor: 12 Megapixel CMOS
  • Anschlüsse: Mirco HDM, Mini USB
  • Feste f/2.8-Blende
  • Batterielaufzeit: ca. 2 Stunden
  • Video Format: H.264 codec, .mp4 Dateiformat
  • Ultra-Weitwinkel bis zu 150°
  • Micro SDXC mit bis zu 64 GB
  • Kamera: 74 g
  • Kamera mit Gehäuse: 136 g

Viele weitere Details sind bei GoPro.com zu finden.

Die GoPro Hero3+ in der Praxis

Die neue Black Edition von GoPro sieht genauso aus wie der Vorgänger. Was mir sofort aufgefallen ist, das Case der Kamera wurde verkleinert und verfügt über eine andere Klammer zum schließen/öffnen. Es fällt mir allerdings deutlich schwerer die Klammer zu bewegen. Dabei dachte ich schon das der alte Verschluss ziemlich schwierig zu öffnen sei. Durch den stärkeren Akku hat man eine längere Akkulaufzeit, allerdings ist mir dies in der Praxis noch nicht sonderlich aufgefallen. Bei unseren Tests haben wir bis zu 10 GoPro Akkus dabei, daher werden die Akkus getauscht wenn sie leer sind.

Einen Unterschied werden wir wohl ggf. erst feststellen, wenn wir nur noch die neuen Akkus verwenden und nicht wie aktuell 2 neue Akkus und 8 “alte”. Aber immerhin, stärkerer Akku = ein bisschen mehr Laufzeit. Nachteilig ist der neue Akku ja wohl kaum. Was mir gleich positiv aufgefallen ist, die neuen Gehäuseknöpfe reagieren deutlich besser. Dies ist ein Punkt der mich wirklich gefreut hat! Alles in allem wirken die Bilder auf mich auch klarer und schärfer. Aufnahmen, die bei schwachen Licht oder Dunkelheit gemacht worden sind, haben mich ebenfalls überzeugt. Würde ich die GoPro’s nicht ständig verwenden, hätte ich mir jedoch einen Wechsel sehr viel besser überlegt.

Die neuen Features sind schon toll, aber eine neue Action Cam kostet halt auch immer wieder Geld. Für die “alte” bekommt man trotz gutem Zustand durch den Preissturz oft nur noch einen Bruchteil. Wer überlegt, ob er seine Hero3 Black Edition gegen eine Hero3+ Black Edition tauschen sollte, der schaut sich am besten mal den folgenden Beitrag an Hero3+ vs. Hero3.

Zubehör für die neue Black Edition

Wenn es zum Zubehör kommt, dann liegt GoPro ganz klar und weit vorne! Inzwischen gibt es ein riesiges Angebot an Zubehör. Es gibt sogar Firmen die eigene Produkte und Erweiterungen für GoPro Produkte anbieten. Außerdem gibt es Internetseiten, die Anleitungen veröffentlichen alá “So baut man sich ein Handstativ” etc. Viele Erweiterungen sind über große Anbieter wie z.B. Amazon zu bekommen. Es gibt aber auch zahlreiche auf Action Cams spezialisierte Händler und auch im Einzelhandel sieht man inzwischen immer öfter GoPro’s und entsprechendes Zubehör.

Die neue Hero3+ Black Edition im Test
Du willst noch mehr Informationen über die neue von GoPro? Du hast Fragen, die immer noch nicht beantwortet sind? Dann solltest Du Dir die folgenden Testberichte unbedingt auch noch ansehen! Anfang Oktober diesen Jahres ist bereits ein ausführlicher Test bei chip.de erschienen. Nicht weniger ausführlich hat auch gizmodo.de über die neue Action Cam von GoPro berichtet. Besonders interessant für Taucher, bei taucher.net hat man die GoPro einem ausgiebigen Test unterzogen (auch im/unter Wasser).

Testvideos der GoPro Hero3+ Black Edition
Anstelle ein eigenes Testvideo mit der Hero3+ zu erstellen, machte ich mich dieses Mal auf die Suche nach bereits fertigen Testvideos. Die Testvideos habe ich bei YouTube gefunden: GoPro Hero3+ Black Edition Testvideo 1, GoPro Hero3+ Black Edition Testvideo 2.

Fazit zur neuen Hero3+
Brauchen werden die wenigsten Leute eine GoPro Hero3+ Black Edition. Ich für meinen Teil reize die Hero3 Black Edition mit Sicherheit nicht aus. Trotzdem reizte mich die Anschaffung der Hero3+. Man merkt unterm Strich schon deutlich, dass sich der Hersteller ernsthafte Gedanken gemacht hat. Gerade in Sachen Schärfe, Schwachlicht-Eigenschaften und WiFi Geschwindigkeit ist was passiert. Auch die jetzt leicht zu drückenden Knöpfe am Gehäuse sind eine sinnvolle Neuerung. Wer viel filmt oder die GoPro professionell nutzt, für den könnte sich die Anschaffung durchaus lohnen.

Comments 3

  1. Testet ihr eigentlich mal im Vergleich zur Go Pro Hero 3+ – Bacl Edition auch die neue von Rollei

    -> Rollei 7 S – http://www.rollei.de/produkte/actioncams/cams/rollei-actioncam-7s-wifi,p158950

    Ich habe letztes Jahr lange hin und her überlegt und fand Rollei Preis-Leistungstechnisch besser, da bei der Rollei ursprünglich mehr Zubehör dabei ist und z.B. die Rollei S-50 im Vergleich zur Go Pro Hero 3 schon einen intergrierten Bildschirm dabei hatte ohne dass man ihn extra dazukaufen muss.

    Und bei der ganzen Promo die GoPro macht ist sie glaub ich auch einfach teurer als die Rollei.

    Ich würde tippen, dass die neue Rollei der GoPro locker das Wasser reichen kann.

    Wobei die Bedingung hier auch genialer ist, als bei allen je zuvor, da man viele Funktionen mit Knöpfen bedienen kann und sich nur durch ein Menü durchklicken muss 🙂

    Oder was denkt ihr 🙂 – go out and test it ;)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in