GoBandit Live Test


GoBandit Live
Action Cam GoBandit Live im Test

Unbezahlte Werbung: Kürzlich stand ich vor der Entscheidung: GoPro Hero 3 Black Edition oder GoBandit Live.

Da die GoPro Hero 3 Silver Edition voll und ganz überzeugte, dachte ich mir, warum erneut steigern, wenn die Qualität der Silver Edition für unsere Zwecke schon ausreicht. Daher entschied ich mich für einen Test der GoBandit Live.

GoBandit Live Test: GPS mit an Bord

Angepriesen wird die “Action Cam” mit GPS (Geschwindigkeit, Höhe etc. können in den Videos eingeblendet werden). Außerdem ist es dank ant+ möglich, mittels eines Brustgurtes auch den Herzschlag bzw. die Herzfrequenz in den Videos einzublenden. Dies klang interessant: Videos mit Informationen zu Geschwindigkeit, Höhe und Herzschlag – wow – diese Action Cam wollte ich unbedingt ausprobieren!

GoBandit Live Test
In den Support Foren des Herstellers der GoBandit Action Cam war zwar von Problemen zu lesen (Software-, Akku- und Kamera- Problemen), ABER teilweise waren die Beiträge älter, die “GoBandit Live” relativ neu und überall schien der Support prompt zu reagieren. Ich dachte mir also, gut probieren wir die GoBandit Live aus, so schlimm kann es ja nicht sein!

Über Amazon fand ich schnell ein Angebot, auch einen Brustgurt der ant+ unterstützt konnte ich über Amazon schnell finden. Die Bestellung war schnell ausgeführt, nach den Feiertagen kam dann auch prompt die Lieferung.

GoBandit Live Test: erste Enttäuschungen

Die erste Freude war leider schnell verflogen, die Kamera funktionierte nicht. Offenbar stimmte etwas mit dem Akku nicht. Gut, also den Akku über Nacht aufgeladen. Am nächsten Morgen dann erneut probiert die Kamera zu benutzen, leider ohne Erfolg. Also habe ich einen Ersatz-Akku beschafft, diesen geladen und mit der Kamera verwendet. Die Kamera startete nun, einmal, danach hing Sie sich nur noch auf. Die Firmware musste aktualisiert werden und ich unternahm Versuch, nach Versuch, diese nun zu aktualisieren.

Irgendwann war die Firmware aktualisiert, die Desktop Software stürzte auch nur noch unregelmäßig ab und die iPhone App funktionierte auch zeitweise. Zwischendrin fehlte den Videos dann noch das Bild, dann lief es einmal, nur damit dann die Aufnahme der Videos gestartet, aber nicht mehr gestoppt werden konnte.

Das war wohl nichts

Schade. Bei einer fast 400 Euro teuren “Action Cam” hätte ich wirklich mehr erwartet. Fehler können passieren und ein Akku kann einmal kaputt gehen – keine Frage! Aber ein defekter Akku, Software die am laufenden Band abstürzt und Probleme mit der Kamera selbst, dass ist einfach zu viel.

Da nun auch nach 2 Tagen probieren und suchen nichts funktioniert, geht die GoBandit nun an den Händler zurück. Leider war es nicht einmal mehr möglich einen “richtigen” Test zu machen. Ich werde nun die “neuen” (Hero 3’s) von GoPro ausführlicher testen (Silver Edition, Black Edition). Mehr hierzu dann in Kürze hier im Blog.

Werbung: dieser Artikel ist als Werbung gekennzeichnet, da Marken oder Produkte genannt und ggf. verlinkt werden. Trotz der Kennzeichnung liegt dem Artikel keine Kooperation oder ein Entgelt zugrunde.

Comments 1

  1. Hallo, toller Bericht, habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Auf der Homepage ist die Kamera mit allen Smart Phones kompertibel, in Wirklichkeit aber nur mit iPhones/ iPads
    Die Anzeige GPS etc ist sehr ungenau, im Stand bin ich immer noch mit 20km/h unterwegs.
    Ich würde mir die Kamera nicht noch einmal kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in