Gewicht geht runter


Endlich komme ich nun auf die Zielgerade. Letzte Woche habe ich mein Gewicht unter 83 kg gebracht. Aktuell bewege ich mich jetzt bei 82,7 kg. Wow, ein langer Weg, wenn man bedenkt, dass ich letzten Juni mit zwischen 94-95 angefangen habe. Ursprünglich habe ich mich sogar bei 96-97 rumgetrieben. Ohne den regelmäßigen Sport und die radikale Ernährungsumstellung wäre ich wohl nicht so schnell vorangekommen.

Das Gewicht geht wieder hoch
So sehr ich mich auch über die knapp 83 kg freue, es wird in den nächsten Wochen wieder nach oben gehen mit meinem Gewicht. Grund wird nicht etwa eine ungesunde Ernährung sein, sondern die Art und Weise meines Trainings. Am Anfang der Woche teilte mir mein Trainer mit, dass wir in den kommenden Wochen sehr viel Muskelaufbau machen werden. In Verbindung damit, werden wir meinen Ernährungsplan abermals umstellen und die Kalorienaufnahme wieder deutlich mehr in den Vordergrund stellen. Dies wird natürlich unweigerlich zu einer Zunahme führen. Im Gegensatz zu früher, wird dies dann aber Muskelmasse und kein Fett sein.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Mein Gewicht und der Ernährungsplan

Unterm Strich kann ich durchaus sagen, dass sich die Ernährungsumstellung gelohnt hat. Es ist zwar ziemlich aufwendig, aber es zahlt sich in vielerlei Hinsicht aus. Zum einen habe ich ziemlich viele neue Gerichte entdeckt, die ich wirklich mag und zum anderen habe ich viel an ungesunden Dingen aus meiner Ernährung gestrichen. Pro Woche gönne ich mir allerdings einen Cheat Day. Dabei handelt es sich um einen Tag, an dem ich es nicht ganz so genau nehme.

Was mir dann übrigens noch aufgefallen ist: ich bin nach dem Essen zwar satt, allerdings nicht mehr so ekelig voll. Eine wirklich coole Entwicklung. Aber auch sonst fühle ich mich deutlich besser. Besonders gut gefällt mir natürlich der Teil mit dem flachen Bauch. Endlich kann man mal Muskeln am Bauch sehen, nach all den Jahren mit Wampe ein wunderbares Gefühl.

Gewicht: noch nicht am Ziel
Am Ziel bin ich allerdings bei weitem noch nicht. Der Bauch kann noch ein bisschen flacher werden und auch von den Hüften kann ruhig noch ein bisschen was runter. Sorgen mache ich mir allerdings nicht. Denn ich habe nicht wie früher das Gefühl auf irgendetwas verzichten zu müssen.

Gesunde Ernährung – ziemlich teuer

Was mir nach den ersten 3 Monaten noch aufgefallen ist: alles selbst zu kochen ist im Vergleich zu fertigen Gerichten ganz schön teuer. Obst, Gemüse, Skyr, Mandelmilch, Chia Samen, Goji Beeren und andere hochwertige Lebensmittel sind nicht gerade billig. Ich habe aber darüber hinaus auch feststellen können, dass ich durch das vorkochen der Mahlzeiten, meist etwas fertig habe oder nur kurz auftauen muss. Wenn man sich ein bisschen eingespielt hat, dann funktioniert es ziemlich gut.

Einzig, wenn ich unterwegs bin, muss ich ab und zu noch auf Lebensmittel zurückgreifen, die nicht ganz optimal sind. Insbesondere wenn ich fliege ist es ein bisschen schwieriger. Aber auch hier lerne ich noch und passe mich halt irgendwie an.

Gewicht: neues Ziel

Das nächste Ziel lautet Muskelaufbau, damit einhergehend wird mein Gewicht wohl wieder in Richtung 87+ kg gehen. Wird bestimmt ein komisches Gefühl, wenn die Waage künftig wieder mehr anzeigen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in