Gesund essen mit Chia Samen


Durch den Start meines CrossFit Experimentes habe ich mich unter anderem auch (mal wieder) stärker mit der Umstellung meiner Ernährung befasst. So kam es, dass ich damit begonnen habe, mehr darauf zu achten, was ich esse. Am Anfang empfahl mir mein CrossFit Trainer mich mal mit Paleo zu beschäftigen. Gar nicht so einfach, denn auf Brot, Nudeln, Kartoffeln und co. zu verzichten, macht es nicht gerade einfacher.

Damit die Ernährungsumstellung gerade am Anfang nicht ganz so schwierig wird, entschloss ich mich dazu, zunächst nicht auf Milchprodukte zu verzichten. Durch ein Buch und einige Rezepte aus dem Internet, kam ich dann recht schnell unter anderem auch auf Chia Samen. Mit diesen lässt sich ziemlich viel anstellen. Inzwischen kommen Chia Samen bei mir in Obst-Salate oder Quarks und in meine Shakes.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Doch was sind eigentlich Chia Samen?

Chia Samen sind gerade richtig gefragt, besonders in den USA sind die kleinen Samen hoch im Kurs. Inzwischen schwappt der Trend auch immer mehr zu uns nach Europa herüber. Die Samen selbst stammen aber gar nicht aus Amerika, sondern aus Mittelamerika. Dort gelten sie schon seit Jahrzehnten als wahres Wundermittel. Ernährungswissenschaftler sind sich einig, die Samen können eine gute Ernährungsergänzung sein.

In Europa wurden Chia Samen jahrelang als Tierfutter verwendet. Erst 2009 wurde eine Genehmigung erteilt, die Samen auch für den Verzehr zu verkaufen. Inzwischen findet man Chia Samen in vielen Bioläden und teilweise bereits in Supermärkten.

Warum sind Chia Samen so gesund?
Die Samen stecken voller Power! Ein Löffel Chia Samen pro Tag deckt einiges an Vitaminen ab. Der Eiweißanteil dieser kleinen Wunderkügelchen liegt bei 21%. Außerdem weisen die Samen einen hohen Anteil an Aminosäuren auf. Im Gegensatz zu Leinsamen enthalten Chia Samen fast 4x soviel Ballaststoffe. Auch Eisen, Magnesium und Kalzium ist in Chia Samen vorhanden, um genau zu sein in etwa 4x mehr als in Spinat. Das ist aber längst noch nicht alles, denn die Samen enthalten darüber hinaus noch Omega-3 Fettsäuren.

Gibt es etwas zu beachten?
Eine gute Frage und ja, es gibt tatsächlich etwas zu beachten. Auch wenn die Meinungen hier auseinandergehen, so kann man doch grundsätzlich sagen, dass zwischen 15 und 20 Gramm pro Tag empfohlen werden. Mehr sollte man nicht zu sich nehmen. Außerdem ist es wirklich wichtig, viel zu trinken. Nimmt man Chia Samen zu sich, dann saugen diese viel Flüssigkeit auf.

Die Samen quellen in Verbindung mit Flüssigkeit auf. Dies tun sie aber auch vor allem im Magen. Daher kommt auch das schnelle Sättigungsgefühl. Aber eben genau aus diesem Grund sollte man eben unbedingt darauf achten, ausreichend viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Was kann man mit Chia Samen machen?

Die Möglichkeiten sind wirklich vielfältig. Ich nutze Chia Samen inzwischen für Smoothies, Shakes, Obst- Salate und Quarks. Aber das sind nur einige Möglichkeiten. In der Ernährungskategorie haben wir beispielsweise ein leckeres Rezept für Chiapudding. Wer noch mehr Ideen sucht, der wird im Internet sicherlich fündig werden, denn das Netz ist voll von Rezepten.

Comments 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in