Freizeit Tipps Wochenende

Noch mehr Inspiration: 20 Food Trends für 2017
Du suchst noch Ideen für die Küche bzw. Deine Ernährung während des Wochenendes? Wie wäre es mit Gemüsejoghurt, einem Sushi Burrito oder Detox Tee? Diese und viele weitere Food Trends werden auf springlane.de vorgestellt. Was mir persönlich gut gefallen hat sind die Ideen rund um Suppen.

Von “Brinner” zum Beispiel habe ich bislang noch gar nichts gehört. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus “Breakfast” und “Dinner”. Also Frühstück und Abendessen kombiniert. Puh, Sachen gibt’s! Praktisch sind auch die weiterführenden Links zu den verschiedenen Trends und Rezeptvorschlägen.

Perfekt für Homepage oder Wordpress: ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!

Ob ich persönlich jedoch die Zeit finde, eines der Rezepte am Wochenende auszuprobieren weiß ich ehrlich gesagt nicht. Wozu ich mit Sicherheit die Zeit finden werde, ist das “Meal Prepping”, ein Trend der auch vorgestellt wird und unter der Woche einiges an Zeit spart. Details zu 20 möglichen Food Trends für 2017 findet Ihr im Artikel bei springlane.de.

Wochenende: kostenlose Freizeitaktivitäten

Card Board Dueling: mit Pappe duellieren
Wie wäre es mal mit einem Wettkampf der etwas anderen Art? Alte Pappe oder Kartons hat fast jeder, diese kann man einfach erneut verwenden. Möglich ist dies im Rahmen von “Card Board Dueling”, einem Papp Duell. Dabei bauen sich die Kontrahenten zunächst Schwerter, Schilder, Rüstungen und treten anschließend gegeneinander an.

Hierzu existieren sogar bereits Regeln. Knickt ein Schwert beispielsweise ab und hängt in einem Winkel von 45 Grad oder weniger herunter, gilt der Gegner als besiegt. Wenn Du mehr über diese Freizeitaktivität erfahren möchtest, dann schau Dir doch einfach mal unseren Artikel zum Thema “Card Board Dueling” an.

Geo Caching – kostenloser outdoor Spaß im Frühling
Du hälst nichts vom duellieren? Kein Problem, dann versuch’ Dich doch mal im Geo Caching. Bei dieser 100% konfrontationsfreien Aktivität, verbringst Du alleine oder gemeinsam mit Freunden Zeit an der frischen Luft. Das ist aber noch nicht alles, denn beim Geo Caching gibt es einiges zu erleben und zu entdecken.

Anhand von Koordinaten suchst Du nämlich einen “Cache”, diesen zu finden ist das Ziel vom Geo Caching. Was sonst noch so zu beachten ist, wo man Routen finden kann und mehr, ist im Artikel zum Thema Geo Caching zu erfahren.

SSP – Stein, Schere, Papier Wettkampf
Wirklich immer und ohne jegliches Budget kannst Du ein SSP Battle starten. Das Spiel “Stein, Schere, Papier” kennst Du bestimmt noch aus der Schulzeit. Ein neuer Ansatz wäre Stein, Schere, Papier über 24 oder sogar 48 Stunden durchgehend zu spielen.

Fordere einfach alle Freunde, die Dir in 24 Stunden begegnen auf, sich ein SSP Duell mit Dir zu liefern. Die Battles kannst Du filmen und bei Facebook, Instagram oder Snap Chat teilen. Eine auf den ersten Blick unspektakuläre Aktivität, die man ohne Geld ausgeben zu müssen, einfach zu einem Wochenend-Wettkampf ausbauen kann.

Dazu braucht es nicht einmal mehr Vorbereitungszeit. Wer den Stein, Schere, Papier Wettkampf interessanter machen möchte, der kann ja um einen Preis kämpfen oder festlegen, was der jeweilige Verlierer machen muss (z.B. die nächsten 15 oder 20 Minuten den Butler für den Gewinner spielen).

Freizeitaktivitäten Tipps: Erlebnisse

Wie ein Vogel fliegen: unterwegs mit einer Zip Line
Zip LineDu liebst es zu fliegen und kannst gar nicht genug Luft um die Nase haben? Dann probier’ doch kommendes Wochenende mal eine Zip Line aus. Entsprechende Angebote gibt es inzwischen an immer mehr Orten in Deutschland. Zip Lines gibt es in den verschiedensten Höhen und Längen.

Von der Funktionsweise her sind sich die Zip Lines am Ende alle sehr ähnlich. In liegender Position wirst Du mit dem Bauch nach unten an dem Stahlseil der Zip Line eingehakt. Anschließend rast Du mit dem Kopf voran in die Tiefe. Zip Lines könnte man vom Prinzip her mit einer Seilbahn vergleichen.

Billig ist der Flugspaß aber leider nicht. Für eine “Fahrt” mit der Zip Line musst Du je nach Ort und Anbieter zwischen 39 und 80 Euro einplanen. Im Harz steht übrigens 120m über dem Abgrund der Rappbodetalsperre, die größte Doppelseilrutsche Europas!

Ukulele Lernen: coole Klänge für den Sommer
Ostsee: Ukulele lernen am StrandDu hast Musik im Blut oder wolltest schon immer mal lernen ein Instrument zu spielen? Hey, mit dem Frühling ist der Sommer nicht mehr weit. Damit kommt wieder die Zeit von Abenden am See, Strand, auf der Terrasse oder auf dem Campingplatz. Wäre es nicht cool, wenn Du bis dahin coole Klänge auf der Ukulele spielen könntest?

Bei einer Ukulele handelt es sich um eine mini Version einer Gitarre. Die Ukulele ist nicht nur deutlich kleiner, sondern verfügt darüber hinaus auch nur über 4 Saiten. Ukulele spielen zu lernen ist deutlich einfacher und dank kostenloser Tutorials bei z.B. YouTube auch kein großes Problem mehr. Wer sich lieber mit einem Buch an die Ukulele wagt, der wird auch ohne größere Suche findig werden.

Die Ukulele selbst gibt es ab bereits 40 Euro im Internet. Wer es ernst meint und lieber von Anfang an auf eine etwas bessere Ukulele setzen möchte, dem kann ich Thomann.de an’s Herz legen.

 

Bildquellen

  • Ukulele lernen: Bildrechte beim Autor
Werbung
Perfekt für Homepage oder Wordpress: ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!
  1. Mongo’s ist ein etwas grenzwertiger Name, aber das Konzept gefällt mir gut. Insekten wollte ich eh schon länger mal probieren, mein Schwager hat eine Glutenintoleranz und die meisten meiner Freunde sind Veganer/Vegetarier. Da ist für jeden was dabei. 😉

  2. Christoph

    Cool Danke. Dann kann das Wochenende ja kommen.

  3. Von meinem ersten Kletterparkbesuch im letzten Herbst war ich auch äußerst angetan. Ich hatte etwas die befürchtung, dass es mir zu langweilig werden würde, da ich nicht unbedingt zu den Leuten mit großer Höhenangst gehöre. Aber ich gebe gerne zu, dass diese Sorge unbegründet war. Viele Strecken ließen sich variabel “begehen”, sodass man sich selbst eine Herausforderung setzen konnte, wenn man sich vom Hinderniss selbst nicht hinreichend gefordert gefühlt hat. Ich hatte jedenfalls meinen Spaß. Schade war lediglich, dass es nur bedingt eine Gruppenaktivität ist, da man pro Hinderniss/Plattform nur mit max vier Personen gleichzeitig klettern konnte.

    Zum Thema Mongos wollte ich noch kurz anmerken, dass man rechtzeitig reservieren sollte, sonst guckt man gerade am Wochenende schnell in die Röhre. Kulinarisch kann ich die Kette aber ebenfalls nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.