Freecross Test nah

Freecross

Unbezahlte Werbung: Freecross ist der Name eines Spezialfahrrad’s, dieses verbindet die Vorzüge von Crosstrainer und Fahrrad miteinander. Anstelle von Pedalen hat das Freecross Fußtritte wie ein Crosstrainer.

Über einen Lenker verfügt das Freecross nicht, gelenkt wird es durch Gewichtsverlagerung. Für die Sicherheit während des Freecross fahrens sorgen 2 Scheibenbremsen. Außerdem verfügt das Freecross über eine Gangschaltung. Das Gerät wird von einer Fahrradmanufaktur in Deutschland handgefertigt. Das Gerät wurde von Velotech getestet und erhielt das GS-Siegel für geprüfte Sicherheit.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Grenzenlos flexibel dank einer Vertragslaufzeit von nur 1 Monat. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Die regelmäßige Nutzung des Freecross ist laut dem Hersteller äußerst effektiv. Das Gerät trainiert nicht nur sämtliche Muskelpartien, sondern steigert auch die Ausdauer und verbessert das Koordinationsvermögen. Das Gerät wird zum Kauf angeboten, von Therapeuten für REHA Maßnahmen verwendet, darüber hinaus gibt es Anbieter, die das Freecross vermieten.

Bei einem Training mit hoher Intensität, kann man bis zu 1000kcal/Stunde verbrennen. Das Freecross ist eine gute Möglichkeit schnell und gelenkschonend abzunehmen. Darüber hinaus sind bei dem Training mit dem Freecross Spaß und Nervenkitzel garantiert. Das schnelle, kurvige Fahren mit dem Freecross ist ein echtes Erlebnis.

Was kostet ein Freecross?

Das Freecross derzeit ca. 2500 Euro und wird innerhalb Deutschlands frei Haus geliefert.

Wo kann man Freecross kaufen?
Das Freecross kann über die Website des Herstellers gekauft werden (freecross.fit).

Freecross, Crosstrainer mit Rädern
Freecross, Crosstrainer mit Rädern

Wo kann man mit dem Freecross fahren?
Mit dem Freecross kann man auf befestigten Wegen fahren. Auch die Fortbewegung auf Radwegen ist möglich. Das Freecross erfüllt bis auf die Beleuchtung sämtliche Kriterien der STVZO, eine Beleuchtung kann nachträglich am Freecross angebracht werden. Damit dürfte es dann auf allen Radwegen auch nach Gesetz erlaubt sein den Freecross zu nutzen.

Artikel Tipp:  Kin Ball - Volleyball in Übergröße?

Freecross ausprobieren
Alle die das Freecross nicht direkt kaufen möchten, können es probefahren. Dazu gibt es auf der Herstellerseite ein Kontaktformular um eine Probefahrt zu vereinbaren.

Du nutzt selbst den Freecross? 
Wenn du wichtige Informationen zum Thema hast die hier noch fehlen, schreib uns doch einen Kommentar und teile deine Erfahrungen. Falls du dich für den Freecross interessierst, wichtige Fragen aber noch offen sind freuen wir uns natürlich auch über einen Kommentar.

Immer noch nicht genug?
Wir haben de Freecross bereits ausprobiert, hier geht es zum Freecross Test.

Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!
  1. Avatar
    Andreas

    Kennt jemand den Vergleich zu den günstigeren Crosstride und Streetstride?

  2. Alex

    Hallo Rainer,

    vielen Dank für den ausführlichen Bericht! Wenn Du Lust und Zeit hast, dann verfasse doch Deinen eigenen Testbericht über das Freecross, hier https://www.strongg.com/freecross-test/ . Als registrierter Strongg Benutzer bekommst Du für Deinen Test 8 Punkte.

    Gruß
    Alex

  3. Avatar
    Rainer Neumann

    Hallo zusammen,

    habt Ihr den FreeCross auch selber ausprobiert….sieht wirklich scharf aus, aber leider ist die nächste Testmöglichkeit 50km entfernt.

    Hat jemand Erfahrungen?

    Danke und sportliche Grüße

    Rainer

    • Alex

      Hallo Rainer,

      ja, wir haben das Free Cross selbst ausprobiert und ausführtlich getestet. Bei uns gab es eine Firma, welche das Gerät für 20 Euro/Tag vermietet hat. Glück für uns, der zuständige Mitarbeiter hat uns das Free Cross bis vor die Haustür geliefert und später wieder abgeholt!

      Das Free Cross ähnelt einem Cross Trainer wirklich sehr. Anfangs ist es ein komisches, fast unsicheres Gefühl wenn man das Teil in Bewegung setzt. Die Lenkung über Gewichtsverlagerung ist ungewohnt aber den Bogen hat man schnell raus. Wichtig zu beachten: der Wendekreis ist wirklich riesig, mit “Mal eben kurz” umdrehen ist da nichts.

      In Sachen Geschwindigkeit haben wir bei unseren Tests ca. 30 km/h erreicht (laut GPS Messung). Wobei es sich deutlich schneller anfühlte und es ziemlich rauschte. Rasen, Schotter und Sand waren übrigens auch kein Problem, das Gerät fuhr einfach drüber ohne irgendwelche Zicken.

      Ich hoffe es hilft Dir weiter!

      Gruß
      Alex

      • Avatar
        Rainer Neumann

        Hallo Alex,

        vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

        Wo hast du das Gerät getestet?
        Ich komme aus der Nähe von Augsburg und habe gesehen, dass es in München eine Testmöglichkeit gibt. Wenn das Wetter gut ist fahre ich da morgen vorbei.

        Danke und sportliche Grüße

        Rainer

        • Alex

          Hallo Rainer,

          wir haben das Gerät bei uns Vorort in Greifswald getestet. Allerdings gibt es das Angebot seit kurzem nicht mehr, schade eigentlich. Bei Free Cross auf der Webseite gibt es soweit ich weiß eine Übersicht mit “Mietstationen” vielleicht gibt es ja in der näheren Umgebung auch noch eine Möglichkeit (in weniger als 50km Entfernung).

          Alex

          • Avatar
            Rainer Neumann

            Hallo Alex,
            vielen Dank für Deinen Tipp. Ich war letzte Woche in München und hatte Gelegenheit den FreeCross bei strahlendem Sonnenschein im Englischen Garten auszuprobieren. Die ersten 10 Minuten habe ich mir echt gedacht, das wird nichts, aber dann ist der Groschen gefallen. Einfach nur ein wahnsinns Gerät. Es hat super viel Spaß gemacht und ich habe mich richtig ausgepowert. Genau das richtige nach einem langem Bürotag. Naja, jetzt muss ich erstmal mit dem Familienrat über die neue Anschaffung verhandeln ;-).

            Danke und sportliche Grüße
            Rainer

  4. Alex

    Richtig, der Preis ist nicht ohne. Aber zum Glück kann man es ja auch mieten und hin und wieder gibt es auch gebrauchte Freecross die verkauft werden.

  5. Avatar

    Das wär doch was für mich. Ich hadere schon seit längerem damit einen Crosstrainer zu kaufen, bei dem Freecross kann man dann sogar draußen fahren und was sehen. Fetzt! Aber der Preis ist natürlich nicht ganz ohne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.