Footdoubleball – Fußball mit zwei Bällen


Ich bin ohnehin nicht der größte Fußball-Fan und das Tempo ist dabei auch ein Grund. Daher wurde ich aber sofort neugierig, als ich von Fußball mit zwei Bällen hörte.

Footdoubleball aus der Ukraine

Footdoubleball wurde von Studenten in der Ukraine entwickelt und ist dort auch schon länger bekannt. Die Regeln sind erstmal den normalen Fußballregeln sehr ähnlich. Ein paar Dinge sind anders:

  • natürlich erstmal die zwei Bälle in unterschiedlicher Farbe
  • ein Hauptschiedsrichter, der für den einen Ball zuständig ist und nur er hat die Möglichkeit das Spiel zu unterbrechen. Dazu ein Assitenz-Schiedsrichter, der für den zweiten Ball zuständig ist
  • unterschiedliche Töne der Schiedsrichterpfeifen, um die Beiden zu unterscheiden
  • Linienrichter mit unterschiedlichen Flaggen in den beiden Ballfarben

Wir gucken uns das mal im Video an. Leider sind die Videos bei Youtube alle in eher schlechter Qualität, mit mäßiger Kameraführung und nicht gerade erheiternder Kulisse.

 

Spielablauf

Zu Beginn hat jedes Team einen Ball und greift gleichermaßen an und verteidigt. Es ist möglich in Besitz beider Bälle zu kommen und dann mit zweien anzugreifen. Wenn mit einem Ball schon ein Tor geschossen wurde, kommt dieser erst wieder ins Spiel, wenn auch der zweite Ball verschossen wurde.

Alles weitere verläuft ganz normal, wie wir es schon kennen. Zusätzlich zu der Laufleistung des einzelnen Spielers ist hier offensichtlich noch viel mehr das Zusammenspiel im Team gefordert.

Footdoubleball Fazit

Natürlich verläuft Footdoubleball wesentlich schneller und es kommt auch zu ganz anderen Spielergebnissen, die in der Regel im zweistelligen Bereich liegen, aber ich weiß nicht, was ich davon halten soll.

Liegt es an dieser bedrückenden Kulisse im Hintergrund und den schlechten Videos? Tempo ja, aber absolut unübersichtlich. Während man hier auf den einen Ball achtet, kriegt man oft nicht mit, was mit dem anderen passiert.

Für Spieler ist Footdoubleball super und besonders auch für das reguläre Fußballtraining eine sinnvolle Ergänzung. Nur für Zuschauer ist es irgendwie eine Zumutung. Wobei man hier mit optimierter Kamera-Technik und entsprechenden Zeitlupen einiges machen kann.

Hat von euch schon mal jemand Fußball mit zwei Bällen gespielt? Vielleicht nur zum Spaß oder als Spezialtraining im Verein?

 

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in