Fitness und Glutamin

Glutamin und Nebenwirkungen
Das man nicht leichtfertig mit Nahrungsergänzungsmitteln umgehen sollte, habe ich ja inzwischen bereits mehrfach betont. Trotzdem möchte ich euch darauf hinweisen, dass die Einnahme von Glutamin auch Nebenwirkungen mit sich bringen kann. Ich rede hier natürlich nicht von dem über die Nahrung aufgenommenen Glutamin, sondern von Nahrungsergänzungsmitteln.

Ich persönlich habe bisher noch kein Glutamin über Nahrungsergänzungsmittel genommen. Bei meinen Recherchen stieß ich auf den Hinweis mit möglicher Nebenwirkungen. Diese müssen nicht auftreten, trotzdem ist es möglich. Eine dieser möglichen Nebenwirkungen ist das “China-Restaurant-Syndrom”. Dabei können Symptome auftreten wie:

Werbung
Bringe Deine Produkte ins Internet: Jetzt mit Deinem professionellen Onlineshop durchstarten. Bei ESTUGO inklusive Domain, SSD Turbo und kostenloser Installation der Shopsoftware. Vorab einfach kostenlos ausprobieren - danach nur 1 Monat Laufzeit. Jetzt auf www.estugo.de informieren.
  • Hitzegefühl
  • Kribbeln im Hals
  • Engegefühl

Darüber hinaus habe ich auch von möglichen Unverträglichkeiten gelesen. Diese sollen sich durch Symptome wie Kopf- oder Magenschmerzen, sowie auch durch Übelkeit bemerkbar machen.

Glutamin gut oder schlecht?

Wie auch für viele andere Stoffe und Lebensmittel, gilt auch für Glutamin: besser in Maßen zu sich nehmen. Außerdem ist es unterm Strich einfach sinnvoll, sich mit der Materie zu beschäftigen. Glutamin kann soweit ich es für mich in Erfahrung bringen konnte, gerade für Kraft- und Leistungssportler Vorteile mit sich bringen. Für mich steht jedoch fest: ich werde, gerade in Bezug auf Nahrungsergänzungsmittel vorsichtig sein und nicht auf irgendwelche Berichte aus dem Internet oder von bekannten vertrauen.

Ebenso wenig werde ich Nahrungsergänzungsmittel einfach, irgendwo kaufen. Den Fachhandel gibt es nicht ohne Grund und eben hier werde ich mich informieren und beraten lassen. Am Ende des Tages geht es um meinen Körper und meine Gesundheit. Aus diesem Grund denke ich, ist es sinnvoll überlegt zu handeln und sich Zeit zu nehmen, sich mit dem Thema ausführlich zu befassen.

Glutamin als Nahrungsergänzungsmittel

Habt Ihr persönlich bereits Erfahrungen mit Glutamin als Nahrungsergänzungsmittel sammeln können? Was haltet Ihr von diesem Thema? Setzt Ihr auf Nahrungsergänzungsmittel oder stattdessen, eher auf die Aufnahme über Lebensmittel? Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr eure Erfahrungen mit mir teilen würdet.

Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!
  1. Avatar
    cheuerfuerth

    Ich persönlich würde die Finger davon wegnehmen. Hatte auch mal Probleme mit solchen Nahrungsergänzungsmitteln. Jeder Körper reagiert anders drauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.