Fitness Trend #squatyourdog


#squatyourdog Challenge

#squatyourdog ist der neueste Schrei in Sachen Fitness Trends, zumindest wenn man sich mal bei Instagram umsieht. Kein Wunder, schließlich ist #squatyourdog (Squat your Dog) auch für viele Internetnutzer einfacher umzusetzen, als andere Fitness Trends, wie beispielsweise Ziegen Yoga. Eine Ziege nennen wohl die wenigsten ihr Eigen, bei Hunden sieht dies dann schon ganz anders aus.

#squatyourdog: was es mit dem Trend auf sich hat

Seinen Anfang nahm #squatyourdog wie man am Hashtag erkennen kann im Internet. Genau genommen startete eine Nutzerin bei Instagram den Trend. Dem Netz nach zu urteilen, löste die Amerikanerin “Alyssa Greene” den Trend rund um die Kniebeugen mit Hund aus. Squat ist nämlich englisch und bedeutet nichts anderes als “Kniebeuge”.

Nachdem die Fitness verrückte Alyssa sich selbst beim Kniebeugen machen, mit ihrem gut 30 kg schweren Hund filmte und die Aufnahme später ins Netz stellte, war der Trend geboren. Ihr Hund, übrigens ein golden retriever scheint keine Probleme mit Kniebeugen und Lunges zu haben. Zumindest springt er Alyssa nicht vom Rücken.

Unter dem Hashtag #squatyourdog verbreitete sich das Video danach rasend schnell im Netz. Es dauerte nicht lange, da stellten weitere Personen Videos zum Thema online. Schnell gab es dann sogar Variationen. Der eine legte sich den Hund in den Nacken und andere hielten den Hund vor der Brust. Wieder andere versuchten es direkt mit zwei Hunden gleichzeitig.

Auch ich habe mich im #squatyourdog probiert und tja, was soll ich sagen. So wie es im Netz zu sehen ist, wollte es Napoleon und mir nicht gelingen. Wir haben uns daher für einen etwas anderen Ansatz entschieden. Aber auch mit unserem eigenen Ansatz, war Napoleon nicht wirklich begeistert. Daher wird es garantiert keine Wiederholung von uns und der #squatyourdog Challenge geben..

Ist #squatyourdog Tierquälerei?

In wie weit #squatyourdog den Tieren schadet hängt wohl vom Hundehalter ab. Wer auf den Hund eingeht, vorsichtig ist und es nicht übertreibt, der wird wohl keine Verletzungen riskieren. Doch gerade wenn der Hund vielleicht nicht so von der Idee des gemeinsamen Workouts angetan ist, sollte man es langsam angehen.

Denn hat man den Hund erst einmal geschultert, könnte das Tier je nach Körpergröße des Halters im schlimmsten Fall aus bis zu 1,7 Meter auf den Boden fallen,

Vorteile gibt es darüber hinaus aber ebenso. Denn durch #squatyourdog verbringt man Zeit mit seinem Hund, tut etwas für die Gesundheit und wer weiß, unter umständen legt man ja auch den Grundstein für eine Instagram Karriere.

#squatyourdog eine Frucht des Sommerloch’s?

Ich denke man kann durchaus davon sprechen, dass #squatyourdog eine Frucht des Sommerlochs ist. Lange wird sich dieser Trend wohl kaum halten und dass sich #squatyourdog als Fitness Sportart etablieren wird, kann man denke ich getrost ausschließen. Doch was wird wohl nach #squatyourdog kommen? Gemeinsames Base Jumping mit dem eigenen Kanarienvogel? Lassen wir uns überraschen..

Was ist Deine Reaktion?
Mehr Mehr
0
Mehr
Trend
2
Trend
Meh. Meh.
0
Meh.
Love Love
6
Love
Win Win
3
Win
WTF WTF
3
WTF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in
Verrückte Sportarten - Fallschirmspringen lernen - Bucket List Vorlage - Aktivitäten bei Regen - Fallschirm Tandemsprung - Freizeitideen - Bucket List erstellen - Longboard Fitness - Mentales Training - Sportgeräte mieten Greifswald - Wal Hoodie