Fit durch den Frühling


Wer jetzt noch schnell die fehlenden Pfunde zur Strandfigur loswerden möchte sollte sich sputen, denn die Temperaturen jenseits der 20 Grad kommen schneller als man denkt. Aber auch jetzt ist es für das Winterequipment schon fast zu warm.

Wer möchte schon gern in Daunenjacke und Thermo-Lauftight joggen gehen? Bei fast 15 Grad sicher niemand. Wir geben euch heute mal ein paar Alternativen mit auf den Weg, die für diese Jahreszeit perfekt zum draußen sporteln geeignet sind.

Zwiebelprinzip

Die Schichten machen es aus. Dabei könnt ihr bei euren Frühlingsoutfits darauf achten, nur noch einen simplen Baselayer anzuziehen und darüber beispielsweise eine Softshell. Ebenfalls bewährt hat sich das System “Sweatshirt und Weste”.

Bei der Beinbekleidung könnt ihr mittlerweile auf den isolierenden Baselayer verzichten und stattdessen eine gefütterte Jogginghose bevorzugen. Auch komplette Jogginganzüge eignen sich hervorragend für diese Jahreszeit. Die Kombination aus wärmender Jacke und Hose sind ideal um Sport zu treiben und nicht zu frieren.

Hochschließende Kragen sind zwar keine Pflicht, verhindern aber eine Unterkühlung des Halses. Außerdem solltet ihr unbedingt noch eine leichte Fleecemütze aufsetzen. Selbst jetzt, bei wärmeren Temperaturen, verliert der Körper die meiste Hitze über die Kopfhaut. Das birgt ein zusätzliches Erkältungsrisiko.

Wo bekomme ich gute Laufbekleidung?
Gute Sportbekleidung bekommt ihr in eurem lokalen Sportfachmarkt. Ihr solltet euch aber unbedingt auch mal im Internet umsehen. Viele Onlineshops, allen voran OTTO aber auch Intersport haben momentan ihre Sportbekleidungsartikel reduziert, da die kommende Saison ansteht. Dort könnt ihr oft noch ein Schnäppchen machen.

Was kostet mich Laufbekleidung?
Was gute Sportkleidung kosten darf und was nicht, entscheidet euer Einsatzzweck und letzten Endes euer Geldbeutel. Eine einfache Trainingshose ist schon ab etwa 25 Euro zu haben. Ein Sweatshirt ebenfalls. Je mehr Funktionen und Technologien in der Sportbekleidung steckt, desto teurer wird sie. Es gibt auch Laufhosen für mehr als 100 Euro.

Fazit

Ob und was ihr braucht entscheidet letztendlich ihr. Für Frühlingstemperaturen eignet sich eine einfache Kombination aus Sweatshirt, Weste und Trainingshose aber auch ein kompletter Trainingsanzug hervorragend. So könnt ihr Sport treiben, ohne übermäßig zu schwitzen oder zu frieren. Schaut euch unbedingt nach günstigen Angeboten um, dann steht der Strandfigur nichts mehr im Wege.

Was denkt ihr darüber? Wie sportelt ihr im Frühling am liebsten? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Jeder eurer Kommentare ist uns 4 Strongg-Punkte wert. Kommentiert fleißig und sagt uns eure Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in