Sportartikel: Fachhandel vs. Discounter


Wal Flagge

Heute gibt es von uns mal ein pikantes Thema auf die Augen. Für gewöhnlich sind wir der Meinung, dass man seine Sportgeräte (erst nachdem man sich gänzlich sicher ist, den Sport auch ausüben zu wollen) aus dem Fachhandel bezieht.

Oft ist der Fachhandel aber sehr teuer und die angebotenen Artikel sehr speziell. Außerdem sind die angebotenen Waren oft sehr umständlich zu bedienen. Was spricht also dagegen, sich auch mal beim Discounter nach dem Sportgerät seiner Wahl umzusehen.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Richtig! Wer billig kauft, kauft zweimal. Trotzdem solltet ihr vielleicht mal in Erwägung ziehen, euch auch beim Discounter nach dem Objekt eurer Begierde umzusehen. Warum erfahrt ihr jetzt.

Discounter gegen Fachmarkt

Bei einem Fachhandel wie Intersport gibt es praktisch alles, was das Sportlerherz begehrt. Ihr könnt euch auf tolle Marken freuen, werdet in puncto Sportvielfalt verwöhnt und habt zudem noch die Möglichkeit alles online zu bestellen.

“Das ist beim Discounter nicht so!” höre ich nun einige sagen. Aber stimmt das? Ihr wärt überrascht, was euch beispielsweise der Discounter Lidl so alles in seinem Onlineshop bietet.

Neben den Klassikern wie den (auch im Markt erhältlichen) Funktionsshirts und -hosen gibt es eine wahre Fülle an Sportartikeln, die weit über den Bestand eines normalen Supermarktes hinaus gehen.

Nicht nur, Sportbekleidung werdet ihr dort finden. Auch Sportgeräte und Funsportartikel befinden sich im Onlineshop. Ihr solltet unbedingt mal einen Blick hinein werfen. Ihr werdet erstaunt sein.

Wann lohnt sich der Discounter und wann sollte ich zum Fachhandel gehen?
Wichtig ist, genau abzuwägen wann welcher Kauf sinnvoll ist. Habt ihr beispielsweise die Idee einfach mal joggen zu gehen und wollt nicht sofort Unsummen für eine Softshelljacke ausgeben, könnte der Discounter eure erste Adresse sein.

Auch bei Spielgeräten die erfahrungsgemäß schnell unbeachtet in der Ecke landen, ist der Discounter sicherlich eine gute erste Adresse. Bei Sportgeräten oder Equipment die direkt oder unmittelbar die Gesundheit betreffen, raten wir euch jedoch keine Abstriche zu machen.

Es ist niemandem geholfen, wenn euer Laufschuh aus dem Discounter nachhaltig eure Fußstellung oder Bewegungsapparat negativ beeinflusst. Der Fachhandel kommt immer dann ins Spiel, wenn Beratung gefragt und besondere Anforderungen ans Material gestellt werden.

Gerade beim Thema Sicherheit in Sportarten solltet ihr lieber zu viel als zu wenig Geld ausgeben.

Fazit

Ihr seht, es ist nicht immer sinnvoll sofort zum nächsten großen Sportfachmarkt zu gehen und etwas zu kaufen. Vielmehr solltet ihr euch bei jeder Anschaffung genau überlegen, ob es teures Material sein soll oder ob nicht auch ein günstigeres Pendant reicht.

Da die Qualität sowohl beim Fachmarkt als auch beim Discounter verschieden ausfällt, darf dies kein Entscheidungskriterium sein. Deswegen greift auch das Sprichwort “Wer billig kauft, kauft zwei mal.” nicht immer.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich beispielsweise berichten, dass sich seit langem Thermo-Unterwäsche für den Winter aus dem Lidl in meinem Kleiderschrank befindet. Diese wird in der kalten Jahreszeit regelmäßig genutzt und ich habe den Kauf nie bereut.

Was denkt ihr darüber? Wann lohnt sich der Discounter und wann der Fachmarkt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Jeder eurer Kommentare ist uns 4 Strongg-Punkte wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in