Energiequelle Mandeln – einfach, effektiv und super gesund


Mandeln liefern super viel Energie und machen satt und das schon in kleinen Portionen. Mir reicht bspw. eine kleine Kaffeetasse eingeweichte Mandeln als Frühstück und Snack für den ganzen Vormittag. Das sind etwa 35 Gramm Mandeln. Mandeln enthalten hochwertiges Eiweiß und viel ungesättigte Fettsäuren (die guten also), weshalb sie auch nicht dick machen. Sie enthalten außerdem viel Calcium und Magnesium und Vitamin B. Sie sind gut für die Darmflora und damit für das Immunsystem.

Mandeln sind vielfältig verwendbar

Mandeln sind vielfältig verwendbar als Frühstück, als Snack für zwischendurch und beim Sport oder als Bestandteil von Smoothies. Es gibt Mandelpüree und man kann Mandelmilch herstellen, die 3mal so viel Calcium enthält wie Kuhmilch. Wichtig! Mandeln sollten ungeschält sein, aus biologischem Anbau stammen und nicht über 40-45 Grad erhitzt worden sein, damit noch alle wichtigen Inhaltsstoffe lebendig sind.

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Mandeln müssen vor dem Verzehr 8-10 Stunden in kaltes Wasser eingeweicht werden. Am besten also über Nacht. Das erfordert ein klitzekleines bisschen Vorausplanen, aber das ist nach meiner Erfahrung machbar. Das Einweichen in Wasser aktiviert die fruchteigenen Enzyme in der Mandel. Sie wird damit für uns leichter verdaulich. Außerdem wird sie weich und lässt sich so leicht kauen. Am Morgen gießt man das Einweichwasser ab, spült die Mandeln nochmal mit frischem Wasser ab und dann kann man sie essen oder einpacken in eine Dose und mitnehmen für unterwegs.

Damit es nicht langweilig wird, kann man die Mandeln auch beliebig kombinieren mit Saaten, Nüssen, Trockenobst oder frischem Obst und daraus eine immer neue Powerfood-Mischung zusammenstellen, so wie sie einem selbst am besten schmeckt.

Hier ein Beispiel

Powerfood Nuss-Trockenobst-Mischung

Mandeln
+ Cashewnüsse oder Haselnüsse
+ Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne
+ Cranberries oder getrocknete Kirschen oder Rosinen oder getrocknete Mango, auch mal Kokosflocken

Wichtig auch hier: alle Nüsse und Saaten für 8-10 Stunden einweichen. Und die einzelnen Sorten getrennt einweichen. Auch die Rosinen.

Am Morgen alles abtropfen lassen. In einer Brotdose vermischen. Einpacken und unterwegs genießen. Solche Mischungen hab ich mir super gerne auf Wanderungen mitgenommen und mich zwischendurch richtig gut satt gegessen und Kraft getankt.

Mandelmilch selbst herstellen

1 Tasse Mandeln
3 Tassen Wasser

Im Mixer (am besten High-Speed) zusammen mixen bis alles fein püriert und vermischt ist. Durch ein Sieb oder Tuch gießen, Milch auffangen. Den verbleibenden ‘Kuchen’ auspressen. Kann für Smoothies oder Müsli verwendet werden.

Fertig ist die Mandelmilch.

Anstatt Mandeln kann man jede andere Nusssorte oder auch Saaten, z.B. Sonnenblumenkerne, verwenden und genauso verfahren.

Rezept von www.kriscarr.com.

Weitere Informationen über Mandeln und noch mehr Rezepte finden sich z.B. hier: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/mandeln.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in