E-Bike Kuberg Freerider – bald mit Straßenzulassung


Das E-Bike Freerider des tschechischen Herstellers Kuberg ist schon längst kein Geheimtipp mehr. In zahlreichen Videos auf Youtube werden fantastische Aufnahmen, Stunts und Touren präsentiert. Der Name ist hier wirklich Programm.

Jetzt soll es dieses E-Bike fürs Gelände auch mit einer Zulassung für den Straßenverkehr geben. Es wird also höchste Zeit, dass auch wir mal einen Blick drauf werfen.

Was für ein E-Bike ist das Freerider?

Wenn man sich mal die Fotos anschaut, ist schwer zu sagen, ob wir es mit einem kleinen Motocross-Bike, oder mit einem übergewichtigen elektrischen Mountainbike zu tun haben. Beides geht in die richtige Richtung, denn das E-Bike Freerider ist irgendwo dazwischen anzusetzen.

Es besitzt mit 36 kg eine gewisse Leichtigkeit und eines kompakten Formats, was es transportabel macht. Dazu verfügt es aber über einen leistungsstarken Motor mit 50 km/h Spirtzengeschwindigkeit, womit ein E-Mountainbike wiederum nicht mithalten kann. Dabei kann man auch noch zwischen einer Standard und einer Premiumvariante mit besseren Komponenten wählen.

Die wichtigsten Daten einmal im Überblick:

  • Leistung: 8 kW oder 12 kW
  • Gewicht: 36 kg
  • Spitzengeschwindigkeit: 50 oder 60 km/h
  • Federgabel: RST 180 oder Manitou Dorado Federgabel
  • Akku: 20 Ah oder 30 Ah
  • Maximales Fahrergewicht: 100 kg

Alle Daten und Fakten findet ihr auch nochmal auf der Homepage.

Was kostet der Spaß und für wen lohnt sich die Investition?

Der Preis für das E-Bike beginnt bei 4500 Euro und man kann es beispielsweise auch online hier im Shop bestellen. Ganz billig ist das natürlich nicht, aber wer sich auskennt, weiß, dass so manches E-Mountainbike auch in dieser Preisklasse liegt. Dennoch:

Wie auch beim Mountainbike-Kauf, sollte man sich auch hier wirklich fragen, ob ich das Gerät brauche und ob ich es nutzen kann, denn eins steht fest: ohne Gelände ist der Spaß eher begrenzt.

Hier sehe ich besonders in Deutschland ein Problem. Auch wenn der Elektromotor natürlich leise ist und niemanden belästigt, regen sich viele Menschen nicht ganz zu Unrecht jetzt schon über die zahlreichen Mountainbiker auf, die ohne Rücksicht auf Natur und Mitmenschen durch deutsche Wälder düsen.

An vielen Orten bestehen auch bereits Verbote und querfeldein durch ein Naturschutzgebiet verbietet sich von selbst. Was bleibt, sind Bike-Parks und einige Ausnahmen in Wäldern.

Das Kuberg Freerider ist zweifellos ein richtig cooles Bike, aber ich würde es nur nutzen wollen, wenn ich auch wirklich frei damit fahren kann.

Was denkt ihr dazu? Habt ihr noch Ideen, wo man fahren könnte oder seid ihr schon selbst mit dem Bike gefahren?

 

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in