Drift Ghost S – Ein GoPro Killer?


Actioncams gibt es viele, aber nur wenige die es mit der GoPro aufnehmen können und wollen. Viele Kameras haben nicht den Anspruch es dem Klassenprimus in puncto Leistung und Auststattung zu zeigen. Die Ghost S von Drift schon. Sie will mit Features und Zubahör dem Actioncam-König mal richtig auf den Zahn fühlen. Wie sie das schaffen will, erfahrt ihr hier in unserem Bericht.

Wie ist die Ghost S ausgestattet?

Die Kamera kommt (für diese Preisklasse recht unüblich) mit Speicherkarte und Adapter daher, damit man sofort loslegen kann. Im Zubehör ist alles enthalten was man für die ersten Aufnahmen braucht, darunter beispielsweise eine Brillenhalterung, diverse Klebepads und sogar ein Kugelgelenk. Das ist zwar nicht übermäßig viel, aber man kann schon damit arbeiten. Interessant wird es beim Akku. Mit 1700 mAh ist dieser mehr als ausreichend proportioniert und lässt euch bis zu 3 Stunden und mehr aufnehmen. Außerdem verfügt die Kamera über eine intelligente Synchronisierungsfunktion. Ihr könnt sie nicht nur mit einer optional erhältlichen Smartphone App steuern, sondern auch eine Masterkamera auswählen und bis zu 4 weitere über diese kontrollieren. Full HD Aufnahmen schafft die Cam mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Bei 720p sind es sogar bis zu 120 Frames pro Sekunde. Ihr könnt all eure Aufnahmen entweder direkt auf dem integrierten Bildschirm verfolgen, oder sie im nachhinein noch einmal abspielen und ansehen. Die Kamera ist bis zu 3 Metern wasserdicht. Alles was darüber hinaus geht erfordert ein optional erhältliches wasserdichtes Gehäuse.

Was kostet die Actioncam?
Die Kamera ist aktuell für rund 330 Euro zu haben. Ob Noch Zubehör erforderlich ist entscheidet ihr, aber der Zubehörmarkt ist nicht unterversorgt. So kostet ein Tischladegerät mit 2 Ersatzakkus nur etwa 30 Euro. Zum Vergleich: Ein GoPro Akku (Originalware) kostet knappe 27 Euro, einzeln und ohne Tischladegerät.

Wo kann ich die Ghost S kaufen?
Ihr könnt euch die Kamera bequem im Internet oder im örtlichen Fachhandel ordern. Leider ist die Drift Ghost S noch nicht so bekannt. Im Internet sind (ähnlich wie bei der GoPro) verschiedene Pakete erhältlich, die sich alle nur gering voneinander unterscheiden.

Fazit: Was denken wir über die Drift Ghost S

Wir haben schon viele Actioncams gesehen und sind von dieser hier beeindruckt. Auf dem Papier sehen die Fakten schon imposant aus. Full HD bei 60fps, Display, Akkulaufzeit von über 3 Stunden, intelligente Synchronisierung. Leider können wir uns hier jedoch noch kein abschließendes Urteil bilden. Dazu fehlt uns einfach der Test. Trotzdem können wir einiges loben und anderes nicht. Was uns gut gefällt ist die Akkulaufzeit und die Software. Es sollen verschiedene Lichtszenen einstellbar sein um schon direkt bei der Aufnahme das beste aus dem Video zu holen. Die Idee mit der Masterkamera und bis zu 4 Slaves gefällt ebenfalls sehr gut und die Auststattung kann sich auch sehen lassen.

Das Display ist aber so eine Sache, womit wir bei den Dingen wären die uns nicht so gut gefallen. Klar kann man sich darüber streiten, ob ein seitliches Display Sinn macht oder nicht, aber beim filmen von Actionszenen ist ein seitliches Display oft nicht von Vorteil. Behält man die Kamera in der Hand, kann man nicht sehen was man filmt. Auch auf einem Stativ kann man nicht sehen was auf dem Display geschieht. Für Playbacks und zum kontrollieren des Bildausschnitts sind solche Displays super. Für alles andere eher nicht. Das führt uns zum nächsten Punkt, der Form der Kamera. Viele Hersteller verfolgen unterschiedliche Konzepte und für den einen ist dieses Konzept gut, für den anderen jenes.

Die Form dieser Kamera erscheint uns doch ein wenig zu sehr an das Design der JVC Adixxion angelehnt. Wir können euch nur raten, genau zu überlegen was ihr mit der Kamera anfangen wollt und ob dieses Design euch entgegen kommt. Nichts desto trotz ist die Drift Ghost S eine ausgezeichnete Kamera, die in Ausstattung und Leistung voll überzeugen kann. Beim mitgelieferten Zubehör muss sie jedoch noch etwas nachlegen. Hier ist für den Preis noch ein bisschen Raum zur Verbesserung.

Wir haben euch unten mal ein paar Vergleichsvideos verlinkt. Darauf könnt ihr sehr schön erkennen, wie gut die Bilder der Drift Ghost S sind. Was haltet ihr von der Kamera? Kommt für euch eine Kamera mit diesem Design in Frage oder findet ihr das unpraktikabel? Verratet uns eure Meinung und nicht vergessen: für jeden Kommentar gibt es 4 Strongg-Punkte.

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in