DJI Inspire 1


Kurz vor der Veröffentlichung der neuen DJI Phantom 3 geht der Hersteller der wohl beliebtesten Kameradrohnen nochmal mit einem neuen Modell an den Start. Die Inspire soll die Lücke zwischen der Phantom 3 und den professionellen Modellen schließen und somit das Einsatzspektrum der Drohnen nochmal erweitern.

Das Release war bereits im November letzten Jahres. Was die Drohne genau kann, erfahrt ihr hier in unserem Beitrag.

Features der DJI Inspire

DJI Inspire 1 Das die DJI Drohnen nicht nur etwas für den Hausgebrauch sind, wissen wir spätestens seit der Phantom Reihe. Mit der Inspire geht DJI aber einen großen Schritt in Richtung Professioneller Bereich.

Das macht sich auch in der Ausstattung bemerkbar. Die Drohne ist ein Quadcopter und zählt mit insgesamt 2,9 Kilogramm (Ready-to-Fly) nicht unbedingt zu den leichtesten Modellen. Dafür bringt sie ein sehr schlankes Gehäuse und eine ausgeklügelte Rotorarm-Mechanik mit.

Die Drohne kommt gänzlich ohne Hilfsschlitten aus. Die Rotoren fahren nach dem Start einfach nach oben, damit die Kamera freie Sicht hat. Wenn wir gerade beim Thema Kamera sind… Die Kamera bietet eine 4K-Auflösung mit 3-Achsen-Stabilisierung.

Fotos kann die Cam mit bis zu 12 Megapixeln aufnehmen. Das ist aber noch nicht alles. Zusätzlich dazu ist das Gimbalsystem modular, d.h. es lassen sich auch andere Module an der Kamera befestigen.

Die Fernbedienung wurde ebenfalls noch einmal verbessert. Sie liegt nun viel ergonomischer in der Hand und bietet euch neben HDMI- und USB-Anschluss einen integriertes Akkupaket. Außerdem könnt ihr wie gewohnt eure externen Bildschirme wie Tablet oder Smartphone an der Remote befestigen.

Wo bekomme ich die DJI Inspire 1?
Die Inspire 1 ist schon auf dem Markt. Wie eingangs erwähnt, könnt ihr sie also schon bestellen. Sogar die großen Versandhäuser führen das Gerät. Wer lieber auf Nummer sicher geht, kann aber auch direkt bei DJI bestellen.

Was kostet mich das Material?
Die Inspire 1 ist nicht gerade das, was man als günstig bezeichnen könnte. So liegt der Verkaufspreis mit 1 Fernbedienung bei etwa 3100 Euro und der Preis für den Koffer mit 2 Fernbedienungen bei 3400 Euro.

Wer sich jetzt fragt wozu 2 Remotes gut sein sollen, dem können wir helfen. Es lassen sich Drohne und Gimbal getrennt voneinander steuern. Es kann also einer Pilot und der andere Kameramann sein.

Fazit

DJI Inspire 1 Die Inspire 1 schließt die Lücke zwischen der Phantom Reihe und den Profigeräten aus dem Hause DJI perfekt. Wer nicht auf die 4K Version der Phantom 3 warten möchte sollte hier vielleicht zuschlagen.

Das Gimbalsystem ist modular, was auch später noch bessere Kameratechnik zulässt. Sicher, 3400 Euro sind nicht wenig, aber für den Semiprofessionellen Bereich durchaus angemessen. Immerhin kosten Profigeräte mindestens das doppelte.

Was denkt ihr darüber? Habt ihr Erfahrungen mit der Inspire sammeln können oder wisst ihr mehr? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Jeder eurer Kommentare ist uns 4 Strongg-Punkte wert. Kommentiert fleißig und sagt uns eure Meinung.

Videos


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in