DIY Swivel für Modelle

Unbezahlte Werbung: Vor einer ganzen Weile haben wir euch ja bereits gezeigt, wie ihr mit wenig Geld und ein wenig handwerklichem Geschick einen tollen Swivel Mount für euren Helm bauen könnt.

Ein Nachteil an der Halterung ist allerdings, dass sie sich kaum für kleinere Zwecke verwenden lässt. Wer beispielsweise mal sein Modellauto mit einer 360° Rundumsicht filmen möchte, wird wohl kaum einen so großen Swivel montieren.

Werbung

Deshalb haben wir und gedacht, dass wir euch auch eine kleinere Variante präsentieren. Diese eignet sich perfekt für kleinere zu filmende Objekte. Ob das nun ein ferngesteuertes Modell ist (oder etwas anderes) ist eurer Phantasie überlassen. In jedem Fall kommen dabei tolle Aufnahmen zustande.

Was brauche ich für die Mini Swivel Halterung??

Das wohl wichtigste für eure Minidrehhalterung ist eine kleine Möbelrolle. Diese muss sich um 360° drehen lassen und am besten mit einem demontierbaren Rad ausgestattet sein. dann benötigt ihr noch ein PVC-Rohr in der Länge eurer Wahl.

Wichtig dabei ist zu wissen, woran eure Drehhalterung im Anschluss montiert werden soll. Dann lässt sich auch die Rohrlänge besser anpassen.

Desweiteren benötigt ihr noch einen passenden Winkel für euer Rohr, eine GoPro mit Rohrklemme und entsprechende Gegengewichte für die Kamera. Zum Schluss noch eine Schraube um alles miteinander zu verbinden (im Idealfall lässt sich die Schraube der Möbelrolle nutzen).

Fangen wir an zu bauen
Nehmt euch die Rolle zur Hand und demontiert das Rad. Die Schraube legt ihr zur Seite, sie wird später noch benötigt. Ist eure Möbelrolle nur mit einem Bolzen versehen, solltet ihr noch eine passende Schraube samt Mutter für die spätere Montage bereitlegen.

Nun nehmt euch das Rohr zur Hand und passt es an eure Belange an. Dazu schneidet oder sägt ihr vorher ein etwa 10 Zentimeter langes Stück des Rohrs ab und legt es zur Seite. Danach messt ihr die ungefähre Mitte des Rohrs ab und markiert die Stelle mit einem Stift.

Berechnet aber die Verschiebung des Mittelpunktes durch die versetzte Achse der Möbelrolle mit ein. Dann bohrt ihr ein Loch durch das Rohr und befestigt es mit der Schraube an dem Metall der ehemaligen Rolle.

Nun könnt ihr an einem Ende des Rohrs den PVC-Winkel befestigen und das kurze zuvor abgesägte PVC-Stück hineinstecken. Dieses verhindert nämlich, dass die Kamera bei zu heftigen Bewegungen mit dem Boden Kontakt aufnimmt.

Montiert zu Testzwecken eure komplett mit Speicherkarte bestückte Kamera. Nun könnt ihr auf der gegenüberliegenden Seite die Gegengewichte anbringen. Fertig ist euer Swivel.

Wo bekomme ich die Materialien?
Alle der hier genannten Materialien erhaltet ihr in eurem lokalen Baumarkt. Dabei müsst ihr nicht einmal viel Geld ausgeben. Möbelrollen kosten oft nur wenige Euro und das PVC Rohr ist ebenfalls für unter 5 Euro zu haben.

Das wohl teuerste der Materialien dürfte die Kamera sein. Als Gegengewicht könnt ihr entweder Unterlegscheiben oder anderes schweres Metall verwenden.

Fazit

Der Mini Swivel ist eine ziemlich coole Möglichkeit sein ferngesteuertes Modell oder andere kleine Dinge zu filmen. Selbst für den Helm macht eine Minihalterung Sinn, wenn es um einen entsprechend kleinen Bildausschnitt gehen soll.

Die Materialien sind günstig und in fast jedem Baumarkt zu haben. Es gibt also keinen Grund, es nicht wenigstens Mal auszuprobieren. Wir finden den kleinen Swivel jedenfalls echt cool.

Was meint ihr? Lohn es sich den Mini Swivel nachzubauen oder ist er zu klein um zu funktionieren? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Kommentiert fleißig und sagt uns eure Meinung.

Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!
Kategorien Freizeitaktivitäten
Avatar

über

Nach mehr als 15 Jahren auf allen möglichen Brettern, hat der Boardsport eine wichtige Rolle in meinem Leben eingenommen. Das Gefühl der Freiheit bedeutet für mich: "Brett unter die Füße, los geht's!" Egal ob auf Schnee, Wasser oder Asphalt. Für Sport und alle Arten von Spaß und Action bin ich auch seit je her zu haben. Ich interessiere mich für alles was Laune macht und mit gesunder Lebensweise zu tun hat. Dir gefällt Strongg.com? Dann unterstütze uns: Passe Deine Cookie Einstellungen an, damit wir Deine Besuche erfassen können. Danke für Deine Unterstützung #staystrongg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.