DIY GoPro Flughalterung für das Wasser


Wisst ihr wie ihr ganz einfach tolle Flugaufnahmen mit anschließender Landung im Wasser bekommt? Wir versprechen euch dass ihr nach unserem kleinen Tutorial total Bock auf’s bateln bekommt.

Was braucht ihr dafür?

Das ist nicht schwer. Ihr braucht etwas Polstermaterial (in Form von Plastikschaumkissen), welches oft in Kartons zu finden ist. Dazu noch eine Ringschraube mit passendem 1/4″ Gewinde, ein paar Kabelbinder und dann kann es auch schon losgehen.

Die Bauanleitung
Nehmt euch den Polsterschaum zur Hand und schneidet einen etwa 50 Zentimeter langen Streifen ab. Dieser sollte idealerweise breiter als 6 Zentimeter und etwas dicker als 2 Zentimeter sein. Dann schneidet ihr in in den oberen Teil des Streifens, etwa 3 Zentimeter parallel zur Kante einen Waagerechten Schnitt. In diesen Schnitt drückt ihr nun die Ringschraube mit dem Gewinde voraus Richtung Seite. Schaut das Gewinde etwa 1, 5 Zetimeter aus dem Schaumstoff heraus fixiert ihr die Schraube in diese Position mit 2 Kabelindern. Dazu Steckt ihr die Kabelbinder durch die Öse und zieht sie um die jeweils außeligenden Schaumstofflagen fest. Danach müsst ihr nur noch eine Mutter auf das Gewinde aufschrauben, welche später als Kontermutter für die GoPro dient. Habt ihr das geschafft, kommt der letzte Schliff. Am anderen Ende des Schaumstoffstreifens schneidet ihr parrallel zur Außenkante mittig etwa 15 Zentimeter ein und bringt einen Kabelbinder in der Art an, dass er beim Festziehen die beiden nun von einander getrennten Enden auseinander zieht. Fertig

Was bringt mir diese Halterung?
Diese Halterung bringt dir wunderbare Aufnahmen, die beispielsweise einen Stein im Flug nachahmen können. Oder ihr wollt eine Blobbing Szene nachstellen. Oder jemand schwingt sich von einer Schaukel ins Wasser. Oder ihr wollt einfach mal sehen, wie so eine Gopro in hohem Bogen ins Wasser fliegt. Lasst euch etwas einfallen!

Wie benutze ich die Halterung?
Es funktioniert gut, die Halterung mitsamt der Kamera zu werfen oder zu schleudern. Was aber außergewöhnlich gut funktioniert und auch mit mehr Spaß für alle Beteiligten verbunden ist, ist der Abschuss über eine Wasserbombenschleuder. So fliegt die GoPro weiter und die Videoclips im Flug sind länger.

Fazit

Wir finden die Idee dieser Halterung echt cool. Auch wenn sie nicht sonderlich spektakulär aussieht, liefert sie erstaunlich gute Aufnahmen, da sich die Flugbahn durch den Schaumpolsterschwanz sehr gut stabilisiert. Das komplette Gerät schwimmt sogar, wir legen euch aber trotzdem ans Herz eine Floaty-Backdoor zu verwenden. Sicher ist sicher. Wer möchte seine GoPro schon gern in hohem Bogen im See versenken?!

Was haltet ihr von dieser DIY-Halterung? Meint ihr man bekommmt damit tolle Shots hin oder ist das Ding wohl doch eher etwas Für die Mülltonne? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Jeder eurer Kommentare ist uns 4 Strongg-Punkte wert. Kommentiert fleißig und sagt uns eure Meinung!

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in