CrossFit: es geht weiter


Crossfit Box Greifswald

Gestern ging mein CrossFit Experiment nun nach gut 4 Wochen Zwangspause endlich wieder weiter. Ich hatte kein besonders gutes Gefühl bei der Sache. Die 4 Wochen Pause sorgten für einige Kilos mehr, die ich nun auf die Waage brachte.

Außerdem nahm ich an, dass meine Kondition sicherlich sehr gelitten hat. Zu allem Überfluss bekam ich etwa 2 Stunden vor meinem Workout auch noch starke Kopfschmerzen. Aufgeben? Keine Option. Also Kopfschmerztablette “rein” und ordentlich was trinken – dann auf zur Box und durchstarten.

CrossFit: Rudern, rudern und noch mehr rudern

Heute ging es nach den 10 Runden Laufen und nach dem Dehnen auf die Rudermaschine. Dort hieß es Intervall-Training: 800 Meter entspannt rudern, dann 1000 Meter auf Zeit, 800, 600, 400 und 200 Meter so schnell wie möglich abreißen.

Anfangs lief alles überraschend gut, das war bis ich zu den 600 Metern kam. Nach gut 300 Metern machte es “klack” und ich hatte von jetzt auf gleich keinerlei Kraft mehr.

Coach Sven rief: nicht aufhören – nicht anhalten.. mach weiter..

Doch da war einfach nichts zu machen. Es schien ganz so, als hätte ich keinerlei Kontrolle über meine Gliedmaßen mehr. WTF – aaargh – Aufgeben?! Nein, niemals. Irgendwie rappelte ich mich auf und gab wieder Vollgas.

Doch es half nichts, diese Runde war mehr als eine halbe Minute schlechter. Doch ich hatte ja noch 2 weitere Chancen und zwar mit 400 und 200 Metern. Zwischen den Runden durfte ich kurze Pausen einlegen, etwas trinken und mich erholen.

Doch in meinem Kopf war nur ein einziger Gedanke: Frust. Ich war mega angepisst und ziemlich unzufrieden mit meiner Leistung. Obwohl es sich nicht so anfühlte, als ob ich besser wurde – versicherte Coach Sven mir nach den nächsten beiden Durchgängen, dass ich mich massiv verbessert hatte.

Der Frust trieb mich an..
Der Frust schien mich wohl angetrieben zu haben. Wirklich glücklich war ich trotzdem nicht, denn ich habe mich nicht völlig verausgabt. Ich wollte auf Nummer sicher gehen und keinesfalls riskieren, dass mir die Kraft ausgeht.

Aber hey – unterm Strich habe ich mit deutlich schlechteren Ergebnissen gerechnet. Heute geht es weiter und da ich nun insgesamt schon 7 Wochen verloren habe, heißt es in den nächsten Wochen 4-6x pro Woche – ab in die Box und fleissig sein.

Tiefenentspannt: CrossFit holt mich runter

Die letzten Wochen waren super stressig und ich habe ziemlich schlecht geschlafen und war sehr, sehr unausgeglichen. Nach dem gestrigen Workout war ich schlagartig total entspannt.

Ein wirklich wunderbares Gefühl, dass mir mal wieder zeigt, dass CrossFit für mich eine sinnvolle Option zu sein scheint. Ich freue mich schon richtig auf die nächsten Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in