Cross Fit Session 4


Cross Fit Box Greifswald

Schweiss, Schmerz und Fran

Nachdem ich einen Tag Zeit hatte mich auszuruhen ging es am Donnerstag weiter. Auf zur Cross Fit Session No. 4, wieder auspowern, wieder die eigenen Ziele knacken. Ich hatte mich zwar noch nicht zu 100% von der letzten Session erholt, aber allzu lange warten wollte ich auch nicht, daher ging es am Donnerstag nach einem Tag Pause weiter. Diese Session sollte meine schwierigste und schmerzhafteste Cross Fit Session werden, doch dazu später mehr.

Dabei fing alles so gut an
In der Box angekommen ging es direkt mit dem aufwärmen los, also ab auf die Rudermaschine und auf! Ach so, davor gab es natürlich noch das übliche Dehn- und Aufwärmungsprogramm. Dann hieß es schon: ran an die Gewichte und hallo “Fran”. Ich muss fairerweise zugeben, dass ich eine vereinfachte Version von “Fran” gemacht habe. Anstelle 45 kg mit der Langhantel zu heben, waren es bei mir 20 kg und anstelle der Pull up’s, habe ich Ring rolls gemacht. Aber auch das war kein Zucker schlecken. Aber.. ich habe es geschafft und ich werde mich ganz sicher noch steigern. Der Kampfgeist ist auf jeden Fall geweckt worden.

Werbung

Krämpfe und Muskelkater

Nach “Fran” gab es noch eine Runde sit up’s. Im Gegensatz zu normalen sit up’s bekam ich jedoch ein Polster, diese sorgte für eine Überdehnung des Rückens und sollte die Übung noch effektiver machen. Ziel waren 50 Wiederholungen, bei 25 bekam ich Krämpfe im unteren Bauch und legte eine Pause ein. Danach gelang es mir noch 5 weitere Wiederholungen zu machen und schon krampfte die Muskulatur im Bauch erneut. Ich lies es ein weiteres Mal auf einen Versuch ankommen, gab mich nach einem erneuten Krampf aber geschlagen.

Ich muss ehrlich sagen: 30 Stück von 50 sind echt schlecht und ich wollte unbedingt weiter machen und es erneut probieren. Doch der Coach beschloss es bei den 30 Wiederholungen zu belassen. Die 50 Wiederholungen sind nun mein nächstes Ziel und ich will dieses natürlich möglichst schnell erreichen. Am Ende gab es noch ein paar weitere Übungen und dann hieß es bereits “Cool down” und die Session war schon wieder vorbei.

Muskelkater deluxe
Heute, einen Tag später merke ich jede Faser meines Körpers. Brust und Arme fühlen sich irgendwie komisch, aufgeblasen an und jede Bewegung tut irgendwie weh. Aber bereuen tue ich nichts und ich freue mich bereits jetzt auf Session No. 5 am Samstag. Noch hat sich körperlich nicht allzu viel getan, aber erste, kleine Ergebnisse sind hier und da schon zu sehen.

Warum Cross Fit?

Wenn ich mir so durchlese was ich hier so schreibe, dann klingt es nicht gerade attraktiv. Wenn man aber selbst einmal dabei gewesen ist und diesen Ansporn und die Glücksgefühle gespürt hat, dann ist es glaube ich viel besser nachvollziehbar, weshalb Cross Fit sich lohnt und warum es so derbe süchtig macht. Ich habe bereits so viele Sportarten ausprobiert, war in vielen, verschiedenen Gyms und bin gejoggt und nichts davon kam auch nur annähernd an das “Erlebnis” Cross Fit heran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in