Cholofit – mehr Comedy als Sport


Cholo – was ist das?

Bevor man sich auf Youtube ein Video zu Cholofit anguckt, muss erstmal klar sein, was das Wort Cholo meint, denn sonst stehen einem nur Fragezeichen über dem Kopf. Das Wort Cholo ist in Deutschland kaum geläufig. Ich zitiere hierbei ausnahmsweise mal aus Wikipedia:

„In den USA ist cholo ein abwertender Begriff für einen Kriminellen oder Gangster lateinamerikanischer Abstammung, bzw. davon abgeleitet für Angehörige der sozialen Unterschicht mit lateinamerikanischer Abstammung. Charakteristisch sind dabei für Männer Glatze, Bandana (Stirntuch), weite Khakihosen (Chinos), weißes Unterhemd, übergroßes, nur oben zugeknöpftes Flanellhemd und großflächige, einfarbige Tätowierungen; für Frauen (cholas) darüber hinaus auffällige Kreolen, Steckfrisur und dickes Make-up, das Augenbrauen und Lippenkonturen betont.“

Auch der Artikel „Ein Cholo sein“ auf wikihow ist dazu ganz aufschlussreich.

Komedian Frankie Quiñones  – Creeper – Cholofit

Mit genau diesem Klischee arbeitet in den USA der Komedian Frankie Quiñones mit der Figur Creeper, wie er im folgenden Video auf Youtube zu sehen ist.

Das Video hat mittlerweile rund 2,5 Millionen Aufrufe mit vorwiegend positiven Kommentaren. Die Web-Serie von Frankie Quiñones heißt Funny Drop und es wurden auch noch einige weitere Videos von Creeper auf Youtube von Más Mejor hoch geladen, wo Quiñones seine eigene Wiedergabeliste hat.

Ein Video  von Cholofit hat eine Dauer von rund 3 Minuten und es werden in der Regel ein Workout, Mentalitäts-Übungen und Tipps für die Ernährung vorgestellt.

Kennt ihr auch einen Cholo?
Wahrscheinlich spricht hier die Serie Funny Drop trotz der vielen Aufrufe nur wenige an, weil wir einfach keine Cholos in Deutschland haben und das Workout für meinen Geschmack auch sehr bescheiden ist. Einmal ansehen hat mir gereicht.

Mittlerweile hat aber bestimmt jeder über ein mögliches Äquivalent in seinem eigenen Umfeld nachgedacht und ja, es gibt sicherlich einige Stereotypen, die man gerne mal parodiert. Die klassische Hand an der Kerze, wie sie Creeper immer wieder präsentiert, ist auch uns geläufig.

Ich denke aber, dass man mit solchen Klischees sehr vorsichtig sein muss. Mir wäre Cholo ein zu problematischer Begriff, da hier immer das Bild einer bestimmten ethnischen Gruppe mitschwingt.

Nur für die Lachmuskeln

Aber hat das irgendeinen sportlichen Wert oder Nutzen? – Nein. Kann das dennoch witzig sein? – Ja, durchaus.

Wie seht ihr das? Habt ihr vergleichbare Stereotypen, die als Vorlage für ein sinnvolles Workout mit Spaß und Komik herhalten könnten? Oder findet ihr sowas generell geschmacklos?

Waiting for your homie

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in