Chlorella-Algen – Vitalstoffbombe und Entgiftungsspezialist


Chlorella Algen

Ich habe Chlorella-Algen durch meine Schwermetallausleitung vor 6 Jahren kennengelernt und seitdem sind sie mal mehr, mal weniger Teil meiner Ernährung. Für diesen Artikel habe ich nochmal genauer recherchiert, was an ihnen eigentlich so besonders ist und bin mal wieder beeindruckt. Nicht ohne Grund werden Algen gern als Superfood bezeichnet.

Chlorella enthält alle wasserlöslichen Vitamine (B1, B2, B3, B5, B6, B9, Biotin, Vitamin C) und alle fettlöslichen Vitamine (A, D, E, K) sowie viele weitere bioaktive Pflanzenstoffe. Sie enthält die Mineralien Kalzium, Magnesium, Kalium, und Natrium sowie die Spurenelemente Eisen, Zink, Mangan, Kupfer und Selen. Als Süßwasseralge ist sie nahezu jodfrei.

Werbung
Ihre eigene Internetseite unkompliziert und schnell online! Mit dem Homepage Baukasten von ESTUGO können Sie aus über 190 Vorlagen Ihr Lieblingsdesign auswählen und Ihren Wünschen anpassen. Ganz ohne Vorkenntnisse, mit nur 1 Monat Laufzeit!

Chlorella-Algen enthalten ein breites Spektrum gesättigter, ungesättigter und mehrfach ungesättigter Fettsäuren. Einige davon sind in der Lage, Bakterien, Viren und Darmparasiten abzutöten. Andere wirken präventiv gegen Schlaganfall, Herzinfarkt und Krebs.

Chlorella: 60 Prozent pflanzliches Eiweiß

Chlorella Algen
Chlorella Algen

Chlorella enthält 60 Prozent hochwertiges pflanzliches Eiweiß. Davon werden  ca. 80 Prozent (das ist viel) in unserem Körper zu körpereigenem Protein umgewandelt und stehen dem Körper für sämtliche Prozesse in Zellen, Organen und Geweben zur Verfügung.

Chlorella reguliert den Kohlenhydratstoffwechsel. Nicht nur für Sportler interessant: der Transport von Glucose in die Leber und in die Muskelzellen wird beschleunigt und die Energie steht schneller zur Verfügung. Mit Chlorella-Algen kann man übrigens auch Muskelkater vorbeugen, wenn man sie nach dem Sport nimmt.

Chlorella-Algen enthalten so viel Chlorophyll wie keine andere Pflanze. Chlorophyll ist ein wichtiger Nährstoff für unser Blut. Es reinigt das Blut und erhöht dessen Sauerstoffanteil. Chlorophyll stärkt Kreislauf und Verdauung und schützt vor freien Radikalen und damit vor Entzündungen.

Chlorophyll schützt außerdem die Leber vor Giftstoffen, indem es dafür sorgt, dass sie schnellstens ausgeschieden werden. Im Darm verbindet sich Chlorophyll mit Giftstoffen zu einem unlöslichen Konglomerat, dass schließlich ausgeschieden wird.

Diese Eigenschaft ist entscheidend für die Schwermetallausleitung und Entgiftung generell, denn viele Toxine und die Schwermetalle können vom Körper nicht eigenständig wieder ausgeschieden werden. Es braucht sozusagen ein zugeführtes Bindemittel, was die Toxine aufsammelt, damit der Körper das Ganze zusammen ausscheiden kann.

Chlorophyll ist nur einer der zahlreichen Inhaltsstoffe der Chlorella-Alge, der entgiftend und gesundheitsfördernd wirkt. Es gibt noch zahlreiche weitere. Alle diese Stoffe wirken gemeinschaftlich zusammen und machen die Chlorella-Alge nicht nur zu einem wertvollen Nahrungsmittel sondern auch zu einem Unterstützer bei Heilungs- und Regenerationsprozessen.

Wie nimmt man Chlorella-Algen zu sich?

Da gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Chlorella gibt es als Pulver, als Presslinge und in Kapselform. Man kann sie über den Tag verteilt zu den Mahlzeiten einnehmen. Man kann sie aber auch als Zutat in seine Ernährung einbauen. Ich habe z.B. eine Zeit lang Chlorella-Pulver in meine grünen Smoothies getan.

Wichtig!

  1. Chlorella-Algen sind nur dann für uns wertvoll, wenn bei der Herstellung der Produkte die Zellwände der Algen aufgebrochen wurden. Häufig geschieht das mit dem “broken cell wall”-Verfahren. Darauf sollte man beim Kauf von Chlorella-Produkten achten.
  2. Da Chlorella-Algen Schadstoff- und Giftabsorber sind, tun sie das auch in ihrer natürlichen Umgebung. Derartige Algen zu sich zu nehmen, wäre kontraproduktiv. Wir wollen ja nicht noch zusätzlich Giftstoffe essen.Es ist daher wichtig, darauf zu achten, dass die Algen auf Schadstofffreiheit geprüft sind. Häufig kommen sie heute schon aus Aquakulturen, wo das gegeben ist. Trotzdem gibt es Zertifikate für die Schadstofffreiheit und ein verantwortungsbewusster Hersteller stellt die auch zur Verfügung.

Mein Fazit zu Chlorella-Algen
Die Empfehlung für die Algen stammte von meiner Heilpraktikerin, die mit diesen Produkten arbeitet. Ich komme mit den Chlorella-Algen gut zurecht. Ich vertrage sie gut. Ich fühle mich gut damit und ich würde deshalb nur diese und keine anderen empfehlen.

Wie bei allen Nahrungs- und Heilmitteln muss hier jeder seinen eigenen Weg und seine Quelle finden und lernen, auf seinen Körper und sein Gefühl zu hören. Unser Hund und unsere Katzen bekommen die Presslinge übrigens auch immer mal wieder gefüttert.

Quellen: eigene Erfahrungen, zentrum-der-gesundheit.de

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in