Challenge #11 – Was bringen (Lauf-)Intervalle?


Was bringen Intervalle beim Laufen?

VIEL!

Grundsätzlich solltet Ihr Intervalle erst laufen, wenn Ihr genug Grundlagenausdauer aufgebaut habt – aber das mag jeder anders sehen. Für zwei Punkte sind Intervalle wichtig:

  • Laktattoleranz
  • Tempohärte

Ersteres ist wichtig, damit eure Muskeln nicht übersäuern und Ihr länger “Leistung” bringen könnt. Der zweite Punkt ist die Geschwindigkeit, also wieviel Minuten Ihr pro Kilometer braucht. Beim Laufen wird idR immer in Minuten pro Kilometer (zB 5:00 min/km) gemessen, nicht in km/h – und je kleiner die Zahl, umso schneller seit Ihr im Ziel 😉 Wichtig ist, dass Ihr euch aufwärmt, bevor Ihr mit Intervallen startet.

Und genau diese Intervalle standen diese Woche auf dem Programm – und das nicht alleine!

Jetzt erstmal viel Spaß & Subscribe

Was ist Deine Reaktion?
Mehr Mehr
0
Mehr
Trend
0
Trend
Meh. Meh.
0
Meh.
Love Love
3
Love
Win Win
2
Win
WTF WTF
0
WTF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in
Verrückte Sportarten - Fallschirmspringen lernen - Bucket List Vorlage - Aktivitäten bei Regen - Fallschirm Tandemsprung - Freizeitideen - Bucket List erstellen - Mentales Training - Sportgeräte mieten Greifswald