Cable Cam von Kamkop


Cable Cam für GoPro

Cable Cam No. 2: dieses Mal klein aber oho!

Nachdem wir letztes Jahr bereits die Flying Fox Cam bekommen haben, gab es jetzt ein Upgrade bzw. eine zweite Cable Cam. Die Cable Cam ist deutlich kleiner als die Flying Fox Cam und unterscheidet sich auch sonst in einigen Punkten. Was genau die Cable Cam von KamKop auszeichnet und was das gute Stück so kann, das erfahrt Ihr in diesem kurzen Update zur Cable Cam von Kamkop.

Klein aber wooohooo

Schaut man sich die Cable Cam auf der Webseite von Kamkop.de an, denkt man sich: ok, ganz schön klein. Hat man die Cable Cam aber erst einmal mit dem optional erhältlichen 3D Gimbal verbunden sieht die ganze Sache schon anders aus. Das gute Stück ist zwar immer noch recht klein, aber es ist bissig und der Gimbal enttäuscht nicht. Besonders gut gefällt mir, dass man die GoPro am Gimbal steuern kann.

Demnächst also mehr

Das heisst, die GoPro wird einerseits vom oder durch den Gimbal stabilisiert und gleichzeitig kann man die GoPro drehen und neigen. Ziemlich cool und bei der Flying Fox Cam leider nicht so ohne weiteres möglich. Ich freue mich schon jetzt auf die ersten Einsätze. Auf dem Action Playground haben wir bereits ein Stahlseil gespannt.

Besonders freue ich mich aber schon auf die nächsten Aufnahmen im Wald, am Strand und beim Drift Trike Test. Dort werden nämlich Aufnahmen in Bodennähe anstehen. Wie wir das Seil in Bodennähe spannen werden, weiß ich allerding noch nicht. Eine ausführliche Vorstellung, sowie ein Test der Kamkop Cable Cam folgen selbstverständlich auch noch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in