Boot-Workshop: Bau Dich glücklich!


Ein Haus bauen, einen Baum pflanzen, usw. was man im Leben nicht alles gemacht haben soll… Ich habe eine bessere Idee. Bau Dir ein Boot. Warum? Weil Du es kannst! Am nordwestlichsten Ende der Insel Usedom, in Peenemünde, gründete im Januar 2006 die gelernte Bootsbauerin Ursula Latus den Boot-Workshop. Eine Schule für den Bau und das Taklern von Holzbooten (Keine Sorge, den Begriff “Taklern” erkläre ich weiter unten). Allen Interessierten, die ihren lang gehegten Traum vom Boot erfüllen wollen, bietet sie nun seit 11 Jahren Bootsbaukurse in denen die Teilnehmer unter Anleitung die eigenen Holzboote fertigen.

Boot-Workshop: Wie funktioniert es

Kanus, Kajaks, SUPs sowie Ruder- oder Segelboote können in verschiedenen Ausführungen und Konstruktionen hergestellt werden. Einfach den gewünschten Bootstyp wählen und einen Kurs buchen zu dem dieses Boot angeboten wird. So lässt sich im Voraus ein Termin festlegen, und zu diesem Zeitpunkt Urlaub einplanen. Natürlich fehlt es nicht an Unterkunftsmöglichkeiten vor Ort. In der Umgebung gibt es jede Menge Unterkünfte vom Campingplatz bis zum Hotel.

Welches Material wird verarbeitet?
Einer langen Bootsbau Tradition folgend, sind die Boote aus Holz und mit einer Glasfaser-Beschichtung und Epoxidharz verstärkt. Das Ergebnis ist ein leichtes und robustes Boot, das nicht bei der erstbesten Gelegenheit verschrammt oder sogar kaputt geht.

Wie lange dauert ein Kurs?

Je nach Bootstyp dauert ein Kurs 1-2 Wochen. Während des Kurses werden täglich 8 Stunden am Boot gearbeitet. Vielleicht nicht das, was mancher sich für den Urlaub vornimmt. Immerhin kann man Abends in Peenemünde und Umgebung etwas Hübsches unternehmen. Das Boot muss nach dem Aufbau natürlich noch lackiert werden, um eine glatte und UV-stabile Oberfläche zu erhalten. Aufgrund der langen Trocknungszeiten ist das allerdings meist nicht innerhalb des Kurses zu schaffen, denn allein das Lackieren dauert 3-5 Tage. Es gilt also entweder das Boot zuhaus allein zu lackieren, oder aber zusätzliche Kurstage zu buchen.

Was ist “Taklern”?

Der Takler macht am Boot das Stehende und das Laufende. Das bedeutet also Mast, Baum, Rahen, Segeltuch, Tauwerk, usw. Dies erfordert spezielles Know-How, das nur wenige Menschen noch besitzen. Wer daran Interesse hat, kann auch das bei Ursula Latus lernen.

Zur Sache: Was kostet der Spaß?

Der Preis für den Bau der Boote hängt vom Bootstyp ab und beträgt zwischen 1200 Euro für das normale Kanu bis hin zur Rennjolle für 4200 Euro. Bei einigen Booten fallen zusätzliche Kosten an (z.B. Segel oder Kajaks).

Kann man nur Boote bauen?

Nein auch Paddelkurse oder Semi-Modellbau Kurse sind im Angebot. Wer es ganz bequem mag, kann auch ein fertiges Boot kaufen.

Das neue Fahrzeug gleich testen?

Die Bootswerft liegt direkt am Hafen von Peenemünde. Dort kann natürlich das neue Boot sofort ausprobiert werden. Wer noch unsicher ist welches Boot am besten passt, kann dort auch die verschiedenen Modelle ausprobieren bevor man sich auf einen Kurs festlegt.

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in