Berlin: Trampoline in der Straße


Berlin: Trampoline in der Straße

Sachen gibt’s – die glaubt man gar nicht! Als ich letztes Jahr mal wieder unterm Fernsehturm in Berlin unterwegs gewesen bin, traute ich meinen Augen nicht. Im vorbei gehen sah ich da in der Straße eigenartig abgesenkte Gullideckel. Zumindest glaubte ich, dass es sich um Gullideckel handeln würde. Denn nachdem ich mir diese eigenartigen Teile aus der Nähe angesehen habe, stellte ich schnell fest, dass es sich dabei um in den Boden eingelassene “Mini Trampoline” handelte!

WTF: Mini Trampoline in der Straße?

Richtig gelesen, in Berlin gibt es in den Boden bzw. die Straße eingelassene (mini) Trampoline! Wer hätte das gedacht?! Die Trampoline erfreuten sich großer Beliebtheit und da ich es nicht für angebracht hielt, die Kinder weg zu tackle’n – entschied ich mich dazu später noch einmal zurück zu gehen. Doch wie es so ist, vergaß ich die im Boden eingelassenen Trampoline bald wieder und eh ich mich versah war ich auch schon wieder irgendwo anders.

Trampoline in der Straße

Trampoline in der Straße – und sie funktionieren
Bei meinem nächsten Aufenthalt unter dem Fernsehturm, ein paar Tage später, waren die Trampoline allerdings leer und so konnte ich die Teile endlich selbst mal ausprobieren. Tja, was soll ich sagen – sie funktionieren und das nicht mal schlecht. Eine ziemlich coole Idee wie ich finde! Meiner Meinung nach könnte man diese Teile ruhig großflächiger verteilen, gerne auch bei uns in Greifswald.

Cool wäre natürlich auch ein ganzer Trampolin-Pfad, z.B. in Lubmin auf der Promenade, direkt entlang der Ostseeküste. Im Sommer könnte man dann unterwegs an einer der Wurst- oder Eisbuden halten und dann samt Wurst oder Eis in der Hand in den Sonnenuntergang hüpfen.. hach.. schön wär’s!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in