Barstool-Ski-Racing: Bleib auf dem Hocker!

Unbezahlte Werbung: Wir kennen es schon vom Mensch-gegen-Pferd-Marathon oder von den Redneck-Games. Bei skurrilen Sportarten ist häufig Alkohol im Spiel gewesen und hinter jeder Sportart steckt eine kleine Pub-Geschichte. So auch hier, beim Barstool-Ski-Racing.

Winter-Kultursport aus den USA

Barstool-Ski-Racing ist ein Wintersport aus Montana, der dort zur Kultur gehört. Genauer gesagt zu einem Kultur- und Familienfest in Martin City, einem verschlafenen 500 Einwohner Dorf am Rand des Glacier National Parks.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Grenzenlos flexibel dank einer Vertragslaufzeit von nur 1 Monat. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Der Legende nach, geht diese Sportart auf ein Ereignis aus dem Jahr 1978 zurück, als Skifahrer in einer Bar eine Gruppe älterer Männer dazu ermutigten auch mal die Berge und die Pisten zu genießen.

Diese wollten aber zumindest ihr Bier und ihre Barhocker mitnehmen und um nicht im Schnee einzusacken, hat man ihnen Skier unter die Stuhlbeine geschnallt. Ab ging die Fahrt. Seit dem gehört das Barstool-Ski-Racing zum festen Bestandteil der jährlichen Cabin Fever Days im Februar.

Barstool-Ski-Racing-Highlights im Youtube-Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Drei Barhocker-Klassen beim Barstool Ski Racing

Beim Barhocker-Rennen gibt es drei Klassen, in die die Gefährte eingeteilt werden. Der Klassiker ist einfach ein Barhocker auf Skiern, der natürlich auch nicht lenkbar ist. Die zweite Klasse erhält immerhin eine Steuerung, mit der man den Barhocker einigermaßen lenken kann. Als Drittes gibt es die Show-Class. Bei dieser Klasse können alle möglichen Konstruktionen antreten. Hier geht es vor allem um die Aufmerksamkeit, verrückte Konstruktionen und kreative Ideen.

Artikel Tipp:  Space Food für zu Hause - Speisen wie die Astronauten

Die meisten haut es vom Hocker

Die Regeln sind denkbar einfach. Man muss nur in “Trinkerposition” mit einem Getränk in der Hand auf dem Hocker sitzen bleiben. Gerade hier liegt dann der ganz Spaß an der Sache, denn was als Regel einfach ist, sorgt in der Umsetzung für das große Gelächter.

Beim Barstool-Ski-Racing ist es mehr die Ausnahme, dass man tatsächlich auf dem Hocker bleibt. Die meisten fliegen auf spektakuläre Art und Weise runter, oder der Hocker bricht zusammen. Ein Helm sollte also Pflicht sein!

Dieser Artikel ist als unbezahlte Werbung gekennzeichnet, da Marken oder Produkte genannt und ggf. verlinkt werden. Trotz der Kennzeichnung, liegt dem Artikel keine Kooperation zugrunde. 

 

Bildquellen

Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 1 Monat. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!
Kategorien Land Verrückt
Avatar

über

Minimalismus ist mein persönliches Schlagwort. Ich bevorzuge Sportarten, die effektiv sind und ohne viel Gerät auskommen. Wo Aufwand und Nutzen nicht im Einklang stehen, bin ich eher skeptisch. Besonders Sportarten in anderen Ländern und Kulturen begeistern mich sehr. Sport ist ein interessanter Zugang, um Menschen besser kennen zu lernen und zu verstehen. Dir gefällt Strongg.com? Dann unterstütze uns: Passe Deine Cookie Einstellungen an, damit wir Deine Besuche erfassen können. Danke für Deine Unterstützung #staystrongg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.