Balance Board zum Aufblasen


Unbezahlte Werbung: Balance Boards sind ein großer Trend geworden und man sieht sie mittlerweile überall. Ob in Fitnessstudios, beim Yoga, bei Surfkursen oder einfach bei Leuten im Wohnzimmer. Balance Boards sind vielseitige und geniale Trainingsgeräte.

Dazu sind sie relativ preiswert und platzsparend. Mit dem aufblasbaren Balance Board gibt es jetzt ein Board, das man überall gut und leicht mitnehmen kann.

Werbung
Mit ESTUGO ist der eigene Onlineshop nur einen Klick entfernt! Mit unseren kurzen Vertragslaufzeiten von 4 Wochen bleibt man stets flexibel. Jetzt unverbindlich ausprobieren und selbst überzeugen www.estugo.de.

Transportabel und stabil – das Kumo Board

Aufgrund der vielfältigen Trainingsmöglichkeiten mit den Balance Boards liegt es an für sich auf der Hand, dass man sie super für Workouts auf Reisen, im Büro, im Hotel oder in der Natur gebrauchen könnte. Leider sind die meisten Boards aus festen Materialien und das Packmaß ist überhaupt nicht reisefreundlich.

Das Kumo Board lässt sich problemlos zusammenfalten, mit einer einfachen Luftpumpe aufblasen und je nach Luftdruck lässt sich auch der Schwierigkeitsgrad variieren – Genial!

Youtube-Video des Herstellers zum Kumo Balance Board 

Weitere Videos des Herstellers und Informationen zum Balance Board

Die Entwicklung des Kumo Boards wurde per Crowdfunding auf Kickstarter.de finanziert. Hier und auf der Website des Herstellers findet ihr noch viele weitere Informationen und könnt das Kumo Board auch bestellen.

Es kostet rund 160 Dollar (umgerechnet ca. 137 Euro). In deutschen Shops habe ich es noch nicht entdeckt. Mehr Anschauungsmaterial findet ihr bei Youtube. Ein paar weitere Videos habe ich hier mal verlinkt:

Luft auf- und ablassen
Board zusammenfalten
Kumo Board Übungen

Fazit Kumo Board

Besonders das Packmaß des Kumo Boards, welches an eine aufblasbare Luftmatratze erinnert, ist super. Im Gegensatz zu anderen Balance Baords ist das Kumo Board aber auch ziemlich teuer. Besonders die kleinen runten Geräte gibt es bei Amazon schon für unter 30 Euro.

Dafür bietet das Kumo Board aber eine weitaus größere Trainingsfläche und eignet sich super für das Skate- oder Surftraining. Hier muss man letztendlich abwägen, was man braucht und ob das Packmaß für einen überhaupt wichtig ist. Kumo ist übrigens japanisch und bedeutet “Wolke”.

Dieser Artikel ist als unbezahlte Werbung gekennzeichnet, da Marken oder Produkte genannt und ggf. verlinkt werden. Trotz der Kennzeichnung, liegt dem Artikel keine Kooperation zugrunde. 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in