Anzeige: Solidarische Miteinander – Du bist ein Gewinn


Aktion: Du bist ein Gewinn

Aktion: Du bist ein GewinnSchaltet man heute den Fernseher an, liest die Nachrichten oder unterhält sich, ist oft die Rede von Benachteiligung und Ellenbogen-Mentalität. Vielleicht kommt es ja nur mir so vor, doch es scheint fast so, als geht mit der Zeit Stück für Stück das solidarische Miteinander verloren.

Halte ich einer alten Dame die Tür auf, schaut mich diese verwundert an. Gebe ich mein noch nicht abgelaufenes Parkticket weiter, führt dies ebenso zu fragenden Blicken.

Ich will gar nicht anfangen davon zu sprechen, dass ich auch schon versucht habe beim Bäcker 50 Cent, für die Person vor mir zu bezahlen, weil er nicht genug Geld dabei hatte.

Vor einer Weile nahm ich mir ganz regelmäßig die Zeit, um im Seniorenheim, Zeit mit Demenzkranken Menschen zu verbringen. Kein großes Ding, einfach da sein, zuhören und mal draußen eine Runde spazieren gehen.

Die 1-2 Stunden habe ich mir stets gerne freigehalten, auch wenn es mal stressig war. Trotzdem waren die Reaktionen meiner Mitmenschen eigenartig wie ich finde.

Vom “warum tust Du Dir das an”, über “Willst Du etwas wieder gut machen”, hin bis zum “Du bist ein Gewinn” war einiges dabei.

Doch offenbar hat es nicht gereicht um meine Mitmenschen dazu zu bewegen selbst aktiv zu werden. Es scheint manchmal fast so, als wären viele von uns einfach zu beschäftigt, um sich um ihre Mitmenschen zu kümmern. Doch mal ganz ehrlich, kann man zu beschäftigt sein, wenn es um Solidarität geht?

Aktion: Du bist ein Gewinn - mehr erfahren

Das solidarische Miteinander – geht es verloren?

Ich achte auf mein Umfeld und gehe anderen einfach gerne zur Hand, helfe, stütze und trage, wenn es hilft. Doch warum mache ich das, für Dank, Anerkennung oder für mein Ticket in den Himmel? Nein, ich glaube schlicht und einfach, dass es das Richtige ist. Ich lebe frei nach dem Motto, hilf, wenn sich dir die Möglichkeit bietet und erwarte keinen Dank.

Aus diesem Grund war meine Aufmerksamkeit sofort geweckt, als ich das erste mal von der Aktion “Du bist ein Gewinn” erfahren habe. Im Rahmen der Aktion will die Deutsche Fernsehlotterie, ein solidarisches Miteinander fördern und wahrscheinlich auch ein bisschen “wachrütteln”. Projekte wie zum Beispiel “Balu und Du” zeigen, dass man nicht in ein dritte Welt Land fliegen muss, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Womit ich diesen Projekten überhaupt nichts absprechen möchte. Die Aktionen und Projekte der Deutschen Fernsehlotterie beweisen lediglich, das wirklich jeder helfen kann. Dazu muss man weder reisewillig, noch reich oder bekannt sein. Helfen kann man auch im kleinen, vor Ort und direkt.

Im Ramen des Projekts “Balu und Du”, ist es möglich, dass jugendliche und junge Erwachsene zur Bezugsperson für Kinder werden, die dringend eine Vertrauensperson gebrauchen können, fast so etwas wie den sprichwörtlichen “großen Bruder” (oder auch die große Schwester).

Doch dieses Projekt ist nur ein Ansatz von vielen. Heute möchte ich euch ein ganz anderes Projekt der deutschen Fernsehlotterie vorstellen. Dabei geht es um eine etwas andere Fahrradwerkstatt.

Du bist ein Gewinn: Tat für’s Rad

Du bist ein Gewinn: Fahrrad Projekt
Ein tolles Beispiel für ein solidarisches Miteinander, ist die offene Fahrradwerkstatt in Rosenheim. Doch vom Namen “Fahrradwerkstatt” sollte man sich bloß nicht täuschen lassen. Denn Johann Peschke und sein Team kümmern sich in der Fahrradwerkstatt nicht nur um kaputte Fahrräder. Auch Kinderwagen und Rollatoren werden hier repariert.

Du bist ein Gewinn - die Fahrradwerkstatt
Du bist ein Gewinn – die Fahrradwerkstatt

Die Reparaturen erfolgen kostenlos bzw. für kleine Spenden. Aus diesem Grund ist in der Werkstatt auch ein Hinweis zu finden, dass alle Arbeiten ohne Garantie und Gewährleistung erledigt werden. Die offene Fahrradwerkstatt verfolgt ja schließlich keine wirtschaftlichen Ziele, sondern agiert ehrenamtlich.

In Sachen Unterstützung sieht es trotz allem aktuell noch dürftig aus. Neben der kommunalen Baugesellschaft, welche den Wohnbau errichtete, in welchem sich die offene Fahrradwerkstatt befindet, gibt es aktuell nicht viele Unterstützer. Glücklicherweise fällt dank der Unterstützung der Baugesellschaft zumindest keine Miete für den Raum an. Die Nebenkosten muss der Verein selbst stemmen.

Wenn die Fahrradwerkstatt Dienstags von 15-18 Uhr die Tore öffnet, dann steht dem Werkstattleiter Johann Peschke, aber zumindest eine helfende Hand zur Verfügung und zwar die, von Hartmut Huber, einem 14 Jahre alten Schüler aus der Gegend. Gemeinsam sind die zwei für ihre Nachbarn, Mitbürger und neuerdings sogar Flüchtlinge da.

Ein Projekt, welches das solidarische Miteinander auf eine ganz tolle Art und Weise auf Touren bringt! Bei uns in Greifswald gibt es ein ganz ähnliches Konzept und ich finde, dieses Beispiel sollte unbedingt Schule machen und mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Du bist ein Gewinn: weitere Projekte

Du bist ein Gewinn - weitere Projekte
Du bist ein Gewinn – weitere Projekte

Was mir an den Projekten der Deutschen Fernsehlotterie besonders gut gefällt: sie sind so wahnsinnig vielfältig. Zwei Beispiele hatte ich euch inzwischen ja nun bereits vorgestellt.

Doch das ist nichts im Vergleich zu dem, was es noch an Projekten gibt. Die Palette an Projekten ist wirklich sehr vielfältig, es gibt Projekte für Kinder, Süchtige, alleinstehende Menschen, Krebspatienten oder Menschen die sich schlicht und einfach über Unterstützung freuen würden.

Um dir selbst mal einen Überblick zu verschaffen, schau doch mal auf der Plattform unter www.du-bist-ein-gewinn.de/projekte vorbei.

Ziemlich genial finde ich auch den Hinweis bezüglich der Förderung. Dieser steht in den Projektbeschreibungen mit drin. Ich zitiere an dieser Stelle einfach mal den Hinweis der deutschen Fernsehlotterie:

Wenn Sie für Ihr Projekt Interesse an einer Förderung durch die Deutsche Fernsehlotterie haben, finden Sie die wichtigsten Informationen in unserer Checkliste.

Wer weiß, vielleicht erfüllt ja ein Projekt, dass du kennst die Voraussetzungen und kann von einer Förderung durch die Deutsche Fernsehlotterie künftig profitieren.

Fazit zum solidarischen Miteinander

Solange es noch Menschen gibt, die sich engagieren, ist noch nichts verloren. Die Idee mit der Fahrradwerkstatt rettet zwar niemanden vorm verhungern und doch wird den Mitmenschen geholfen und zu einem solidarischen Miteinander beigetragen.

Was haltet ihr von dem Projekt Fahrradwerkstatt und wie steht ihr zum Thema “Engagement” – seid ihr auf die ein oder andere Art und Weise irgendwie wie ehrenamtlich aktiv?

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

log in

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in
Verrückte Sportarten - Fallschirmspringen lernen - Bucket List Vorlage - Aktivitäten bei Regen - Fallschirm Tandemsprung - Freizeitideen - Bucket List erstellen - Mentales Training - Sportgeräte mieten Greifswald