Anzeige: Adventskalender Workout – fit durch die Feiertage


Adventskalender Workout Ideen

Anzeige: Jedes Jahr das Gleiche. Weihnachten und die Feiertage werfen unsere Ernährung ziemlich aus der Bahn. Alles fängt mit dem Adventskalender an. Dann die vielen Weihnachtsplätzchen und schließlich die Feiertage.

Jetzt könnte man es natürlich wie eh und je durchziehen. Ohne Verluste und Zurückhaltung, genießen und schlemmen. Im Januar denn Kommando zurück und das neue Jahr mit einer Diät starten. Doch dieses Jahr möchte ich euch einen ganz anderen Ansatz vorstellen. Die Rede ist vom Adventskalender Workout. Dabei handelt es sich nicht zwangsläufig um einen Adventskalender für Männer. Der Adventskalender ist ebenso gut für Frauen, Pärchen oder auch auch Trainingspartner geeignet.

Adventskalender Workout – fit durch die Weihnachtszeit!

An erster Stelle geht es dabei darum, sich einen individuellen Adventskalender zu basteln. Hierzu besorgt man sich einfach folgendes Zubehör (aus dem Bastelgeschäft oder aus dem Internet).

Was für den eigenen Adventskalender benötigt wird:

  • 1-2 Meter Schur
  • 24 kleine Säckchen, Beutel oder Tüten
  • Filz (ggf. auch Kleber) oder Stoffmalstift
  • 24 kleine Klammern oder Haken

Soweit, so gut. Damit sollte im groben alles vorhanden sein. Selbstverständlich kann man sich im Vorfeld auch Inspiration auf Pinterest holen gehen. Den Filz habe ich im übrigen aufgeführt, da man aus diesem kleine Zahlen (1-24) schneiden und auf die Säcken kleben kann.

Die Basis steht damit also jetzt. Doch was hat dieser Adventskalender jetzt mit einem Workout zu tun? Ganz einfach, die Füllung des Adventskalenders hat es in sich. Da es sich um einen selbstgebastelten Kalender handelt, kannst du dich in Sachen Füllung voll austoben.

Lass deiner Kreativität freien Lauf. Wenn dir spontan nichts einfällt, dann nutze das Internet und hole dir online etwas Inspiration. Selbstverständlich habe ich auch ein paar Vorschläge zum Thema.

Adventskalender Workout – was kommt rein?

Adventskalender Workout Ideen

Ich werde meinen Adventskalender mit jeweils 2 Kleinigkeiten für jeden Tag füllen. In meinem Kalender wird es jeweils eine Karte mit einem Workout und einen Protein Snack geben. Die Workouts werde ich auf kleine Pappkarten schreiben.

Als Alternative hierzu, könnte man auch auf Kartenspiele mit Workouts setzen (gibt es im Internet). In Sachen Snacks werde ich Riegel (z.B Protein oder Super Food) besorgen. Diese gibt es natürlich auch im Internet oder teilweise auch in Drogerien, Sportgeschäften und Fitnessclubs.

Ideen für ein Adventskalender Workout für Pärchen
Adventskalender Workout

Für Pärchen könnte man das Adventskalender Workout auch so nutzen, dass es täglich oder alle X Tage ein Partner Workout gibt. Schließlich muss man nur noch eine Zeit für das Workout finden. Dabei lohnt es sich, im Vorfeld zu schauen, wann man im Alltag überhaupt Zeit für ein “spontanes”, tägliches Workout hat. Bei meiner Idee geht es nämlich nicht etwa darum, den Sport zu ersetzen. Viel mehr geht es um coole, kurze Workouts (z.B. Tabata) von maximal 15-20 Minuten.

Eigentlich also kein Problem, das Adventskalender Workout vor Schule oder Arbeit noch fix durchzuziehen. Bleibt dafür morgens wirklich gar keine Zeit, kann man es natürlich ebenso gut am späten Nachmittag machen.

Adventskalender Workout – wirst du es ausprobieren?

Meine Idee kennt ihr nun. Jetzt interessiert es mich natürlich brennend, was ihr davon haltet. Könntet ihr euch vorstellen, ein solches Adventskalender Workout zu machen oder hat dies für euch nichts mehr mit Weihnachten zu tun?

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr zahlreich kommentiert. Vielleicht hat der ein oder andere von euch ja bereits Erfahrungen mit dem Thema gesammelt. Auch Ideen und Anregungen sind herzlich willkommen.

 

Bildquellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch kein Benutzerkonto?
sign up

reset password

Zurück zu
log in

sign up

Zurück zu
log in