Amicus Professional von Butterfly

Unbezahlte Werbung: Wow. Mehr fällt uns erst einmal nicht ein. Wenn man einen Tischtennisspieler mit dem Amicus trainieren sieht, könnte man fast meinen da stehen sich zwei menschliche Wesen gegenüber. So passgenau und schwierig die Bälle zu spielen ist sehr eindrucksvoll für einen Ballroboter. Wir haben ja schon viel gesehen und Ballroboter gibt es ja auch nicht nur im Tennis. Aber so ein krasses Gerät werdet ihr wohl nicht so schnell ein zweites Mal sehen. Rechts, links, schnell, langsam, Spin und so weiter. Alles ist wie bei einem echten Match. Nur dass auf der einen Seite ein Roboter ist und auf der anderen Seite der Sportler.

Wie funktioniert es?

Im Amicus sind verschiedene Räder integriert, welche dem Ball den Spin und den Druck für die weiten Aufgaben verpasst. Dazu gibt es noch eine vorn angbrachte Weiche, welche bestimmt wohin der Ball geht. Am “Mischpult” könnt ihr alles einstellen was ihr so braucht. Mit dem Amicus lassen sich bis zu 99 Übungen speichern. In jeder Übung können bis zu 8 Bälle gespielt werden. Das macht unterm Strich eine effektive Spielrate von knappen 800 Bällen. Jeder dieser Bälle lässt sich einstellen und sogar eine Mischfunktion ist vorhanden. Soll heißen, dass die 99 Übungen so gemischt werden. dass jedesmal ein anderer Ball gespielt wird. So kommt garantiert keine Langeweile auf.

Werbung

Wo bekomme ich es?
Den Amicus bekommt ihr direkt bei Butterfly. Noch haben wir keine anderen Wege ausfindig machen können um den Trainingsroboter zu bekommen. Wenn es etwas neues gibt informieren wir euch selbstverständlich. Oder habt ihr etwas gefunden? Dann ab damit in die Kommentare.

Was kostet es?
Tja soviel Professionalität will auch bezahlt sein. Der Amicus Professional schlägt mit etwa 1500 Euro zu Buch. Angesichts der Tatsache was das Gerät kann aber ein (unserer bescheidenen Meinung nach) angemessener Preis.

Fazit

Der Amicus ist ein perfektes Trainingsgerät für all diejenigen untereuch, die es im Tischtennis ganz weit nach vorn bringen wollen. Wenn euer Trainingspartner mal ausfällt, oder euer Trainer keinen Bock hat, bringt euren Amicus auf die Platte. Skills lassen sich mit dem Amicus sehr gut trainieren. Ihr dürft nur eins nicht vergessen: Der Roboter holt keine Bälle. Also im Fall der Fälle, lieber eine paar mehr zuhause haben.

Werbung
Du willst einen Blog starten oder eine eigene Homepage erstellen? ESTUGO bietet Dir leistungsstarkes Hosting, persönlichen Support und kurze Vertragslaufzeiten von lediglich 4 Wochen. Jetzt 30 Tage unverbindlich ausprobieren www.estugo.de!
Kategorien Verrückt
Avatar

über

Nach mehr als 15 Jahren auf allen möglichen Brettern, hat der Boardsport eine wichtige Rolle in meinem Leben eingenommen. Das Gefühl der Freiheit bedeutet für mich: "Brett unter die Füße, los geht's!" Egal ob auf Schnee, Wasser oder Asphalt. Für Sport und alle Arten von Spaß und Action bin ich auch seit je her zu haben. Ich interessiere mich für alles was Laune macht und mit gesunder Lebensweise zu tun hat. Dir gefällt Strongg.com? Dann unterstütze uns: Passe Deine Cookie Einstellungen an, damit wir Deine Besuche erfassen können. Danke für Deine Unterstützung #staystrongg

  1. Avatar
    cheuerfuerth

    für Tennisspiele gibt es sowas ja auch. Aber so wie ich das hier sehe gibt es jede Menge Einstellmöglichkeiten was das Training dann wieder Individueller macht. Aber der Preis mhhhh

  2. Avatar

    Haha, früher hat meine eine der Plattenhälften hochgeklappt und damit alleine gespielt und heutzutage sowas – crazy 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.